POL-MTK: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 09.08.2019

1. Unfall mit geklautem Kleinkraftrad, Hofheim am Taunus, Diedenbergen, Fuchsweg, Donnerstag, 08.08.2019, 16:15 Uhr

(fs)Aufgrund eines vorangegangen Verkehrsunfalles mit Unfallflucht bei dem ein Sachschaden von ca. 1.150 Euro entstanden ist, konnten gestern zwei mutmaßliche Rollerdiebe im Alter von 17 und 15 Jahren vorläufig festgenommen werden. Ersten Erkenntnissen nach, stahlen die beiden Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Hofheimer Straße in Weilbach zwei Krafträder mit einem Gesamtwert von ca. 1.600 Euro. Mit einem dieser verunfallte einer der Täter gestern gegen 16:15 Uhr im Kreuzungsbereich Fuchsweg, Weilbacher Straße in Diedenbergen, weil er die Vorfahrt einer 29-jährigen BMW-Fahrerin missachtete. Als diese daraufhin die Polizei verständigte, flüchtete der Täter vom Unfallort. Aufgrund der exakten Personenbeschreibung, welche dadurch begünstigt wurde, dass der Unfallfahrer keinen Helm trug, verlief eine umgehend eingeleitete Fahndung erfolgreich. Die beiden mutmaßlichen Täter, wie auch die zwei zuvor entwendeten Krafträder, konnten in Hofheim-Stadtmitte auf einem dortigen Parkdeck angetroffen werden. Beide Jugendlichen standen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Sie wurden an Ort und Stelle vorläufig festgenommen und für weitere polizeilichen Maßnahmen zur Polizeidienststelle gebracht. Gegen die beiden Tatverdächtigen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

2. Wertsachen aus mehreren Pkw entwendet, Bad Soden am Taunus, Mittwoch, 07.08.2019, 17:00 Uhr bis Donnerstag, 08.08.2019, 09:15 Uhr

(fs)Mutmaßlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gelang es bislang unbekannten Tätern Wertsachen in Höhe von ca. 5.300 Euro aus drei im Raum Bad Soden geparkten Pkw zu entwenden. Die Diebstähle ereigneten sich in der Hasselstraße, Bismarckstraße sowie in der Straße „Zum Quellenpark“. In allen drei Fällen gelangten die Täter auf bislang unbekannte Art in das Innere der Fahrzeuge, woraus sie die Wertsachen entwendeten und unerkannt flüchteten. An den Fahrzeugen konnte kein Sachschaden festgestellt werden. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 bei der Kriminalpolizei in Hofheim zu melden.

3. Mountainbike gestohlen, Kriftel, Lindenstraße, Mittwoch, 07.08.2019, 19:00 Uhr bis Donnerstag, 08.08.2019, 12:00 Uhr

(fs)Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Mountainbike aus einer Gartenhütte in Kriftel gestohlen. Ersten Ermittlungen zufolge verschafften sich die Täter Zugang zu dem Grundstück in der Lindenstraße, wo sie mittels Hebelwerkzeug das Schloss der auf dem Grundstück befindlichen Gartenhütte aufhebelten. Aus dieser entwendeten sie dann das schwarze Mountainbike der Marke „Canyon“ im Wert von ca. 1.300 Euro und ergriffen unerkannt die Flucht. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 bei der Kriminalpolizei in Hofheim zu melden. 4. Zwei Platanen schwer geschädigt, Schwalbach am Taunus, Friedrich-Stoltze-Straße, Samstag, 03.08.2019

(fs)Bislang unbekannte Täter haben zwei Bäume in der Friedrich-Stoltze-Straße in Schwalbach so geschädigt, dass ein Sachschaden in Höhe von ca. 45.000 Euro entstanden ist. Ersten Ermittlungen nach bohrten die bislang Unbekannten mehrere Löcher in die Stämme der Platanen, in welche sie dann eine bislang unbekannte giftige Substanz einfüllten, die die Bäume absterben lässt. Die Polizeistation Eschborn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06196 / 9695 – 0 zu melden.

5. Flüssigkeit beschädigt Pkw, Flörsheim am Main, Rheinallee, Montag, 05.08.2019, 22:00 Uhr bis Dienstag, 06.08.2019, 10:00 Uhr

(fs)Wie der Polizei gestern Abend gemeldet wurde, haben bislang unbekannte Täter mutmaßlich in der Nacht von Montag auf Dienstag ein in der Rheinallee in Flörsheim geparktes Fahrzeug mittels unbekannter Flüssigkeit so beschädigt, dass ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstanden ist. Um welche Flüssigkeit es sich handelt, mit der das Fahrzeug am Heck beschädigt wurde, bedarf weiterer Ermittlungen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06145 / 5476 – 0 bei der Polizei in Flörsheim zu melden.

6. Fahrradfahrer leicht verletzt, Bad Soden am Taunus, Salinenstraße, Sulzbacher Straße, Donnerstag, 08.08.2019, 08:00 Uhr

(fs)Gestern Morgen ereignete sich in der Salinenstraße in Bad Soden ein Verkehrsunfall, bei dem ein 57-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde. Der Unfall ereignete sich als der Radfahrer gegen 08.00 Uhr von der Sulzbacher Straße kommend in die Salinenstraße abbiegen wollte. Mutmaßlich aufgrund seines alkoholisierten Zustandes verlor dieser dabei das Gleichgewicht und stürzte, wodurch er sich leichte Verletzungen zuzog. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,7 Promille. Der Mann wurde zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

7. Aktueller Blitzerreport für den Main-Taunus-Kreis für die 33. Kalenderwoche

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche im Bereich Main-Taunus:

Freitag: Gemarkung Liederbach, B 8, AS Liederbach Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten, auch unangekündigten Messstellen geben kann.

8. Das neue Schuljahr beginnt und die Polizei ist auch mit dabei

Das Schuljahr 2019/2020 beginnt am 12.August 2019. Mit dem neuen Lebensabschnitt ergeben sich jedoch für die Schülerinnen und Schüler auch mögliche Gefahren auf dem Weg zur Schule und nach Hause. Die Polizei wird daher im öffentlichen Straßenverkehr in den kommenden Wochen wieder mit Kontrollen und präventiven Aktionen dabei sein. Der Straßenverkehr stellt an alle Verkehrsteilnehmer und insbesondere an Kinder hohe Anforderungen. Diesen sind Kinder noch nicht gewachsen, und sie müssen daher regelmäßig und systematisch mit dem Straßenverkehr vertraut gemacht werden. Hier daher noch einige Tipps der Polizei für Eltern und die Verkehrsanfänger: Eltern sollen Vorbilder sein, gegenüber Kindern immer mit gutem Beispiel vorangehen und auch bei der Fahrt mit dem Auto die Verkehrsregeln beachten. Ein sicherer Schulweg erfordert eine genaue Planung. Schwierige Stellen, wie enge Gehwege und Kurven sowie unübersichtliche Straßeneinmündungen oder Ein- und Ausfahrten, sollten gemieden werden. Zur Vermeidung von Gefahren kann der Schulweg auch vor dem Start in den Schulalltag geübt werden. Dabei sollten die Jüngsten auf Gefahrenstellen hingewiesen werden. Am effektivsten ist eine solche Übung zu der Tageszeit, zu der auch das Kind später zur Schule gehen wird. Wenn ein Kind gut auf den Schulweg vorbereitet ist, kann es, nach den ersten durch die Eltern begleiteten Schulwegen, auch alleine gehen. Durch unauffälliges Beobachten kann man dabei überprüfen, ob das Kind die Verkehrsregeln und das Geübte verinnerlicht hat. So vorbereitete Schulkinder werden schnell zu selbstständigen Verkehrsteilnehmern und einem sicheren Schulanfang steht nicht mehr im Wege.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Updated: 9. August 2019 — 18:25