WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Einbrecher erbeuten Wertgegenstände für mehrere Tausend Euro, Wiesbaden, Biebrich, Am Schlosspark, Montag, 03.06.2019, 02:40 Uhr – 03.06.2019, 03:00 Uhr

(hf) Bei einem Wohnungseinbruch am Schlosspark in Biebrich haben Unbekannte Montagnacht Schmuck, hochwertige Handtaschen, Bekleidungsaccessoires sowie einen Laptop gestohlen. Die Schadenssumme hierbei beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Täter verschafften sich durch Aufhebeln der Wohnungstür Zugang zur Wohnung der Geschädigten, die zur Tatzeit nicht zu Hause war. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und Behältnisse nach Wertgegenständen. Im Anschluss verschwanden die Täter unerkannt mit dem Diebesgut. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder mögliche Hinweisgeber, sich unter der (0611) 345-0 zu melden.

2. Kirschen und Schnaps gestohlen, Wiesbaden, Schierstein, Grorother Straße, Sonntag, 02.06.2019, 18:45 Uhr – Montag, 03.06.2019, 10:30 Uhr

(hf) Unbekannte brachen in der Nacht zum Montag in Schierstein in eine Verkaufsbude ein und entwendeten Schnapsflaschen und Kirschen. Die Täter hebelten die Tür des Verkaufsstandes in der Grorother Straße auf und verschafften sich so Zutritt. Hier entwendeten sie diverse Schnapsflaschen sowie Kirschen. Das 3. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der (0611) 345-2340 entgegengenommen.

3. Autoaufbrecher in Wiesbaden unterwegs, Wiesbaden, Heinrich- Zille- Straße, Am Melonenberg, Sonntag, 02.06.2019, 20:00 Uhr – Montag, 03.06.2019, 07:00 Uhr

(hf) In der Nacht von Sonntag auf Montag schlugen in vier Fällen Autoaufbrecher in Wiesbaden zu. Am Melonenberg und in der Heinrich- Zille- Straße waren Fahrzeuge der Marke BMW das Ziel. In drei Fällen entwendeten die unbekannten Täter das Lenkrad, in einem vierten Fall wurde neben dem Lenkrad noch das Navigationssystem fachmännisch ausgebaut. Um in die Fahrzeuge zu gelangen, schlugen die Täter in zwei Fällen einmal die hintere Dreiecksscheibe und einmal die Seitenscheibe ein. In den anderen Fällen ist bisher ungeklärt, wie die Täter in die Fahrzeuge gelangten. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder mögliche Hinweisgeber, sich unter der (0611) 345-0 zu melden.

4. Mercedes fällt Vandalismus zum Opfer, Wiesbaden, Frauenlobstraße, Samstag, 01.06.2019, 18:00 Uhr – Sonntag, 02.06.2019, 09:15 Uhr

(hf) Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Mercedes eines 76- Jährigen in der Frauenlobstraße in Wiesbaden stark beschädigt. Der/ die unbekannten Täter zerkratzten den Mercedes auf beiden Fahrzeugseiten und schlugen die beiden Rückleuchten des Fahrzeuges ein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. Die Polizei in Wiesbaden hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen oder mögliche Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der (0611) 345-2340 beim 3. Polizeirevier zu melden.

5. Kennzeichen entwendet, Wiesbaden- Biebrich, Röntgenstraße, Mittwoch, 29.05.2019, 16:00 Uhr – Montag, 03.06.2019, 09:30 Uhr

(hf) Unbekannte haben in den vergangenen Tagen von einem Skoda Fabia in der Röntgenstraße in Biebrich beide Kennzeichen entwendet. Die Kennzeichen an dem Fahrzeug WI-RQ 147 waren mit Halterungen angebracht. Diese wurden beim Abnehmen durch die/ den Täter beschädigt. Die Polizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der (0611) 345-2540 beim 5. Polizeirevier entgegengenommen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Angebliches Problem mit dem Computer – Betrüger ergaunern Bargeld, Idstein, 03.06.2019

(pl)Unangekündigt klingelt das Telefon und die Person am anderen Ende der Leitung berichtet von einem angeblichen Problem mit dem Computer des Angerufenen oder einer neu benötigten Lizenz. Tatsächlich wollen die Anrufer nicht helfen, sondern an das Geld der Bürgerinnen und Bürger kommen oder sich Zugriff auf deren Rechner, speziell zum Online-Banking, verschaffen. Durch geschickte Anweisungen gelingt es den Tätern in vielen Fällen, ihre Opfer zur Eingabe einer TAN zu bewegen oder Geldüberweisungen zu veranlassen. Am Montag wurde in Idstein eine Frau von einem solchen Betrüger angerufen. Die Angerufene ließ den Zugriff auf ihren Computer zu und musste dann später feststellen, dass rund 450 Euro von ihrem Bankkonto abgehoben worden sind. Die Polizei warnt dringend davor, auf derartige Anrufe einzugehen. Kein Mitarbeiter einer seriösen Softwarefirma wird Sie unaufgefordert zu Hause anrufen und die Behebung von Problemen anbieten, die Sie vor dem Anruf noch gar nicht hatten. Lassen Sie sich von Unbekannten nicht um den Finger wickeln und gehen Sie keinesfalls auf fragliche Angebote zur Installation einer Software oder Fernwartung ein. Beenden Sie das Gespräch rechtzeitig. Geben Sie keine Kontodaten, Kreditkartendaten oder gar ein Passwort preis und überweisen Sie kein Geld.

2. Geparktes Auto zerkratzt, Idstein, Limburger Straße, 03.06.2019, 11.00 Uhr bis 11.20 Uhr

(pl)Am Montagvormittag haben unbekannte Täter auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Limburger Straße in Idstein einen dort geparkten BMW zerkratzt und hierdurch einen Sachschaden von rund 2.000 Euro verursacht. Der betroffene Pkw war zwischen 11.00 Uhr und 11.20 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Weihermühle von Einbrechern heimgesucht, Kiedrich, Waldstraße, 27.05.2019, 10.00 Uhr bis 03.06.2019, 09.30 Uhr

(pl)Die Weihermühle in Kiedrich wurde innerhalb der vergangenen sieben Tage von Einbrechern heimgesucht. Die Täter brachen die Tür zum Scheunengebäude auf, öffneten weitere verschlossene Türen und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ohne etwas entwendet zu haben, entfernten sich die Eindringlinge dann wieder vom Hofgelände und ließen die Türen geöffnet zurück. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

4. Frontscheiben von Bagger eingeschlagen, Eltville, 29.05.2019, 14.00 Uhr bis 03.06.2019, 10.45 Uhr

(pl)Auf einer Baustelle zwischen der „Großen Hub“ und dem „Sonnenberg“ haben unbekannte Täter zwischen Mittwochnachmittag und Montagvormittag die beiden Frontscheiben eines dort abgestellten Baggers eingeschlagen. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

5. Traktor stößt mit Bus zusammen, Aarbergen, Panrod, Palmbachstraße, 03.06.2019, 14.10 Uhr

(pl)Aufgrund des plötzlich einsetzenden Unwetters mit Hagel ist am Montagnachmittag in Panrod ein Traktor mit einem entgegenkommenden Bus zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden der 50-jährige Busfahrer und die 17-jährige Beifahrerin auf dem Traktor leicht verletzt. Der 25-jährige Traktorfahrer war gegen 14.10 Uhr auf der Palmbachstraße in Richtung Daisbach unterwegs, als er auf der nassen Fahrbahn mit seinem Traktor und dem mit Heuballen beladenen Anhänger ins Schlingern geriet und auf die Gegenfahrbahn rutschte. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Bus. Für die Zeit der Bergungsarbeiten musste die Palmbachtalstraße voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt.

6. Auf die Gegenfahrbahn geraten – Zusammenstoß zweier Pkw während Unwetter, Bad Schwalbach, B 260, 03.06.2019, 14.35 Uhr

(pl)Auf der B 260 bei Bad Schwalbach kam es am Montagnachmittag während des Unwetters zum Zusammenstoß zweier entgegenkommender Autos. Ein 79-jähriger Autofahrer fuhr gegen 14.35 Uhr mit seinem BMW die Bundesstraße in Richtung Koblenz entlang. Durch den plötzlich stark einsetzenden Regen inklusive Hagel geriet der 79-Jährige mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit dem Hyundai eines entgegenkommenden 46-jährigen Autofahrers. Durch den Aufprall wurde von einem Fahrzeug das Rad herausgerissen und in den Straßengraben geschleudert. Die beiden Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 79-Jährige wurde leicht verletzt und zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Updated: 4. Juni 2019 — 16:45