LDK: – Passanten stoppen sexuellen Übergriff – Auseinandersetzung am Vatertag – Trio bei Einbruch erwischt – Mülltonnen brennen in Rabenscheid – Exhi in Tiefenbach unterwegs – …..

Dillenburg (ots)


Eschenburg-Eibelshausen: Ford zerkratzt –

Auf mindestens 3.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den ein Unbekannter an einem schwarzen Ford Mondeo zurückließ. Die Limousine parkte im Zeitraum vom 23.05.2019 (Donnerstag) bis zum 28.05.2019 (Dienstag) in der Jahnstraße. Die Täter zerkratzte sämtliche Bleche, einschließlich der Motorhaube und des Daches. Offensichtlich schoben oder zogen die Unbekannten einen größeren Gegenstand über den Ford. Hinweise zu den Tätern nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Dillenburg: Passanten stoppen sexuelle Belästigung –

Das beherzte Eingreifen von Passanten beendete am Mittwochnachmittag (29.05.2019) einen sexuellen Übergriff in der Frankstraße. Gegen 16.10 Uhr sprach der 28-jährige Täter sein 56-jähriges Opfer an. Hierbei griff der aus Somalia stammende Mann der Frau an die Brust, die sich gegen diesen Angriff wehrte. Daraufhin stieß der Angreifer sie um und drückte sie zu Boden. Passanten griffen ein und hielten den 28-Jährigen bis zum Eintreffen einer Dillenburger Streife fest. Das Opfer trug zumindest keine sichtbaren Verletzungen davon. Nach Einschätzung der Polizisten stand der Angreifer und Alkohol- und Drogeneinfluss. Ein Staatsanwalt ordnete eine Blutentnahme an, die im Krankenhaus Dillenburg durchgeführt wurde. Nach der Identitätsfeststellung wurde er wieder entlassen. Die Polizei ermittelt wegen sexueller Nötigung sowie sexueller Belästigung.

Dillenburg: Trio steigt in Stadthalle ein –

Den Hinweisen eines Zeugen verdankt die Dillenburger Polizei die Festnahme dreier jugendlicher Einbrecher. Das Trio war in die Stadthalle eingedrungen.

Gegen 18.30 Uhr entdeckte der Zeuge den Einbruch und informierte die Polizei. Nachdem mehrere Streifen dort eintrafen, umstellten die Kolleginnen und Kollegen das Gebäude. Auf Aufforderung kamen die Diebe aus dem Gebäude heraus und ließen sich festnehmen. In der Stadthalle hatte sich das Trio bereits Elektrogeräte und Computerzubehör als Beute zurechtgelegt. Die Einbruchschäden summieren sich nach Schätzungen der Polizei auf ca. 1.500 Euro.

Die 16 und 17 Jahre alten Jungen und das 15-jährige Mädchen mussten mit auf die Wache. Dort wurden sie vernommen und erkennungsdienstlich behandelt. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden sie ihren Sorgeberechtigten übergeben. Die beiden in Dillenburg lebenden Brüder sind der Polizei keine Unbekannten, gegen sie ermittelten die Ordnungshüter bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten. Auch ihre 15-jährige Komplizin stand schon mehrfach wegen Diebstählen im Fokus polizeilicher Ermittlungen.

Breitscheid-Rabenscheid: Mülltonnen brennen –

Am frühen Freitagmorgen (31.05.2019) brannten in der Seitenstraße drei Mülltonnen nieder. Gegen 04.10 Uhr rückte die Breitscheider Feuerwehr aus und löschte den Brand. Durch die Hitze wurden die Außenfassade, das Tor sowie die Dachrinne einer Garage in Mitleidenschaft gezogen. Ersten Schätzungen zufolge, liegt der Brandschaden bei ca. 5.000 Euro. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Tonnen vorsätzlich in Brand gesteckt wurden. In diesem Zusammenhang wurde bekannt, dass in der Nacht Jugendliche durch die Rabenscheider Straßen zogen und unter anderem gegen Straßenlaternen traten. Inwieweit diese Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brand stehen, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu Personen am Freitagmorgen in Rabenscheid machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Breitscheid: Mountainbike gestohlen –

In der Siegfriedstraße erbeutete ein Dieb ein rund 700 Euro teures Mountainbike. Zwischen Dienstabend (28.05.2019), gegen 19.30 Uhr und Mittwochnachmittag (29.05.2019), gegen 16.00 Uhr griff sich der Unbekannte das nicht verschlossene Bike aus einem Carport. Das schwarz-rote Mountainbike der Marke „Specialized“ verfügt über 29-Zoll-Räder und eine 24 Gang Kettenschaltung. Hinweise zu dem Dieb oder zum Verbleib des Bikes nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Hohenahr-Hohensolms: Radfahrer übersehen –

Großes Glück hatte eine 21-jährige Radfahrerin am Mittwochmorgen (29.05.2019) bei Hohensolms. Bei einem Zusammenstoß mit einem Audi zog sie sich lediglich leichte Verletzungen zu. Gegen 10.35 Uhr wollte der 83-jährige Fahrer im Audi von Hohensolms kommend nach links in Richtung Königsberg abbiegen. Hierbei übersah der Biebertaler die entgegenkommende Aßlarerin. Die 21-Jährige stürzte mit dem Rad zu Boden. Die Schäden an beiden Fahrzeugen blieben gering.

Wetzlar: Wer hatte Grünlicht, wer Rotlicht? Zeugen nach Karambolage an der Hermannsteiner Brücke gesucht –

Am Mittwochabend (29.05.2019), gegen 22.50 Uhr prallten ein Meriva und ein Insignia an der Kreuzung Bannstraße und Gloelstraße zusammen. Die 36-jährige Fahrerin eines blauen Opel Meriva wollte aus Richtung Forum kommend von der Bannstraße nach rechts zur Hermannsteiner Brücke abbiegen. Der 31-jährige Fahrer eines braunen Opel Insignia war auf der Gloelstraße in Richtung der Brücke unterwegs. Weder die Aßlarerin, noch ihr in Wetzlar lebende Unfallgegner wurden verletzt. Die Schäden an beiden Fahrzeugen liegen bei rund 6.000 Euro. Die Unfallbeteiligten behaupten gegenüber der Polizei, dass sie jeweils bei Grünlicht die Ampeln passiert hätten. Die Ermittler der Polizeistation Wetzlar bitten Zeugen, die den Unfall beobachteten und Angaben zur Ampelschaltung machen können, sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden

Wetzlar-Dutenhofen: Schlägerei am Feiertag löst Polizeieinsatz aus –

Während der Vatertagsfeierlichkeiten an einer Gaststätte am Dutenhofener See kam es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen. Mehrere Streifen der Wetzlarer und Gießener Polizei mussten anrücken, um die Situation wieder zu beruhigen. Gegen 19.55 Uhr alarmierte der Sicherheitsdienst die Wetzlarer Ordnungshüter. Ein 22-jähriger Gast hatte zuvor im Zelt randaliert, einem Besucher auf die Nase und später einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes aufs Auge geschlagen. Nachdem er vom Gelände verwiesen wurde, geriet der Gießener mit einer Gruppe in Streit, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Im Rettungswagen randalierte er weiter und musste von Polizisten gefesselt werden. Zudem versuchten einige seiner Bekannten, in den Rettungswagen einzudringen. Um das zu verhindern, setzte ein Polizist Pfefferspray ein, was einen zweiten Rettungswageneinsatz zur Folge hatte. Letztlich beruhigte sich die Situation wieder. Die Wetzlarer Polizei ermittelt gegen den Gießener wegen Körperverletzung.

Wetzlar-Niedergirmes: Reifensatz abmontiert –

Vier Originalfelgen von BMW erbeuteten Diebe von dem Gelände der Werner-von-Siemens-Schule in der Dammstraße. In der Zeit von Mittwoch (29.05.2019), gegen 18.00 Uhr bis Freitag (31.05.2019), gegen 07.00 Uhr machten sich die Diebe an dem schwarzen dreier BMW zu schaffen. Die Diebe bockten den Wagen hoch und montierten die rund 1.500 Euro teuren Räder ab. Durch die Demontage blieben Kratzer und Dellen am BMW zurück. Die Reparatur wird etwa 2.000 Euro kosten. Der Wagen ist nicht zugelassen, er dienst den Schülern als Lehrmittel. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Braunfels-Tiefenbach: Exhibitionist belästigt Jugendliche –

Nachdem sich ein Unbekannter gegenüber zwei jugendlichen Mädchen entblößte, bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Die Schülerinnen hielt sich am Mittwochabend (29.05.2019), gegen 22.00 Uhr in der Buchwaldstraße auf dem Sportplatz der Schule auf. Der Mann ließ seine Hose herunter und forderte sie auf zu ihm zu kommen. Die Mädchen liefen sofort davon. Der Exhibitionist war nach Einschätzung der Schülerinnen Mitteleuropäer, ca. 50 Jahre alt, hatte grau-braune Haare, einen 3-Tage-Bart und trug eine weiße kurze Hose sowie ein weißes T-Shirt. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Vorfall am Mittwochabend noch beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität des Mannes machen? Wo ist der Mann an diesem Abend in Tiefenbach noch aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Updated: 31. Mai 2019 — 13:35