RTK: Auseinandersetzungen bei Faschingsveranstaltungen

By | 9. Februar 2020

1.) Im Rahmen einer Faschingsveranstaltung in Winkel kam es heute gegen 01:14 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 48-jährigen Geisenheimer und einem 26 Jahre alten und alkoholisierten Mann, der sich unberechtigt Zutritt zu der Veranstaltung verschafft hatte. Der jüngere Mann verhielt sich bereits während der Veranstaltung auffällig und aggressiv. Dadurch kam es zu einem handfesten Streit mit dem Mann aus Geisenheim. Dieser wurde durch den Aggressor mehrfach geschlagen und getreten, so dass er sich einer ärztlichen Behandlung unterziehen muss. Der Täter wurde festgenommen. Gegen diesen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die Person wieder entlassen. Die Polizeistation Rüdesheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06722 / 9112-0 zu melden.

2.) Am Rande einer Faschingsveranstaltung in Taunusstein-Wehen kam es heute gegen 01:11 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 27 Jahren alten Mann aus Taunusstein und einem 17-jährigen Taunussteiner, sowie einem 18-jährigen Wiesbadener. Während der Veranstaltung kam es aus bisher unbekannten Gründen zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen. Der Streit setzte sich anschließend vor der Halle fort. Dabei schlug der 27 Jahre alte Mann mehrfach auf die beiden jüngeren Männer ein. Anschließend flüchtete der Täter mit weiteren Beteiligten in einem Pkw vom Tatort. Die Geschädigten wurden verletzt und mussten in einem Krankenhaus ärztlich behandelt werden. Die Polizei Bad Schwalbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06124 / 7078-0 zu melden.

Münck, PHK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Kommissar vom Dienst

Telefon: (06124) 7078-0
E-Mail: KvD.Bad.Schwalbach.ppwh@polizei.hessen.de

(Visited 2 times, 1 visits today)