MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Sonntag, 09.02.2020

By | 9. Februar 2020

1. Eigentumsdelikte

1.1. Fensterscheibe eines Geschäftes mit Kanaldeckel eingeschlagen

Tatort: 65760 Eschborn, Bremer Straße

Tatzeit: Freitag, 07.02.2020, 19:00 Uhr bis Samstag, 08.02.2020, 08:00 Uhr

Ein unbekannter Täter verschaffte sich unrechtmäßig Zutritt zu einem Asia-Laden, indem dieser in der Lübecker Straße einen Kanaldeckel entnahm und mit diesem die Schaufensterscheibe des Geschäftes einschlug. Der Dieb kletterte durch das entstandene Loch in der Scheibe, um in den Geschäftsräumen nach Wertsachen und Bargeld zu suchen. Die Ladenbesitzer waren jedoch so vorbildlich und bewahrten keine Tageseinnahmen im Geschäft auf, sodass der Täter ohne Beute floh. Wer verdächtige Personen im Bereich der Lübecker Straße oder Bremer Straße gesehen hat oder Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter 06192 / 2079-0 zu melden.

1.2. In Restaurant eingebrochen

Tatort: 65760 Eschborn, Berliner Straße

Tatzeit: Freitag, 07.02.2020, 23:50 bis Samstag, 08.02.2020, 09:00 Uhr

Auch ein asiatisches Restaurant wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag angegangen. Die Täter verschafften sich durch Aufhebeln einer Schiebetür Zutritt zum Objekt. Eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro Bargeld wurde entwendet. Ob der Einbruch in Zusammenhang mit dem in der Bremer Straße steht, ermittelt die Kriminalpolizei. Diese nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06192/2079-0 entgegen.

1.3. Anwohner ertappt Einbrecher

Tatort: 65795 Hattersheim, OT: Okriftel, Am See

Tatzeit: Samstag, 08.02.2020, 18:10 bis 18:25 Uhr

Die kurze Abwesenheit des Bewohners nutzte ein Täter aus, um in das Reihenhaus einzubrechen. Über das zum Feldrand gelegene Gartengrundstück verschaffte sich der Täter zunächst im sichtgeschützten Bereich Zutritt und begab sich zur Terrasse. Diese wurde durch mehrfaches Hebeln durch den Täter geöffnet. Beim Durchsuchen des Hauses nach Wertgegenständen kehrte der Hausbewohner, ein älterer Herr, zurück. Dieser wunderte sich, dass sich die Wohnungstür nicht öffnen ließ. Der Täter hatte als Schutz die Wohnungstür zuvor mit einem Stuhl verriegelt. Der Täter flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung mit der Geldbörse des Geschädigten. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb jedoch ergebnislos. Wer verdächtige Personen im oben genannten Zeitraum festgestellt hat, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim zu melden (06192/2079-0)

1.4. Kennzeichen gewaltsam von Kleinkraftrad abgerissen

Tatort: 65239 Hochheim, Herderstraße

Tatzeit: Samstag, 08.02.2020, 16:00 bis 20:15 Uhr

Bei einem am Fahrbahnrand abgestellten Kleinkraftrad wurde das Versicherungskennzeichen 479 TVB gewaltsam abgerissen und entwendet. Da nicht auszuschließen ist, dass das Kennzeichen zur Begehung von Straftaten genutzt wird, wird gebeten sich bei der Polizei unter der Notrufnummer 110 zu melden, sobald das Kennzeichen in Erscheinung tritt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Flörsheim unter der Rufnummer 06145/5476-0 entgegen.

2. Branddelikte

2.1. Auf Spielplatz gezündelt

Tatort: 65760 Eschborn, Am Stadtpfad

Tatzeit: Samstag, 08.02.2020, 19:04 Uhr

Drei unbekannte Jugendliche zündelten am Samstagabend auf einem Spielplatz in der Wohnsiedlung am Stadtpfad und beschädigten dabei eine Rutsche. Ein Passant beobachtet wie die Jugendlichen mehrere Zeitungen anzündeten, welche vollständig in Flammen aufgingen. Durch die entstandene Hitze wurde die Rutsche in Form von Materialverfärbungen leicht beschädigt. Als der Passant die Jugendlichen anspricht, flüchteten diese. Die Jugendlichen sollen ca. 15 Jahre alt gewesen sein und waren dunkel gekleidet. Einer trug einen grauen Kapuzenpullover.

Wer Hinweise zur Identität der Jugendlichen geben kann, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim zu melden (06192/2079-0).

2.2 Roller in Brand gesetzt

Tatort: 65239 Hochheim, Uhlandstraße

Tatzeit: Samstag, 08.02.2020, 21:20

Ein auf einem Parkplatz abgestellter Roller ist am Samstagabend vollständig ausgebrannt. Kurz zuvor wurden durch Passanten drei Jugendliche in unmittelbarer Nähe beobachtet, die an einem Roller hantiert haben sollen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung eingeleitet. Da es sich bei den Jugendlichen um Zeugen handeln könnte, werden diese gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim zu melden. Weitere Hinweise zur Tat nimmt ebenfalls die Kriminalpolizei entgegen (06192/2079-0).

3. Verkehrsdelikte

3.1 Volltrunken Unfall verursacht

Tatort: 65439 Flörsheim, Weilbacher Straße

Tatzeit: Sonntag, 09.02.2020, 03:44 Uhr

Ein 21-jähriger Flörsheimer verursachte in der Nacht zum Sonntag einen schadensträchtigen Verkehrsunfall. Unter dem Einfluss alkoholischer Getränke verlor der Fahrzeugführer eines Hyundai in der Weilbacher Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn nach links ab. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Opel Vivaro. Durch den Knall wurden Anwohner geweckt, die die weitere Szenerie beobachteten und geistesgegenwärtig unmittelbar die Polizei verständigten. Der Unfallverursacher versuchte nämlich weiterzufahren, was jedoch auf Grund der erheblichen Beschädigungen misslang. Der Alkoholgeruch, der bei dem Fahrzeugführer festgestellt wurde, war so deutlich, dass eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde. Durch einen Atemalkoholtest stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher über 3 Promille hatte.

gefertigt: Bettenbühl, POK’in

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

(Visited 37 times, 1 visits today)