WE: Spiegel in Scherben in Limeshain ++ Ohne Beute in Karben ++ Ertappt in Bad Vilbel u.a.

Friedberg (ots)

Pressemeldungen vom 6.12.2019

Spiegel in Scherben

Limeshain: Zwischen Himbach und Langen-Bergheim begegneten sich am Donnerstag (5.12.) gegen 18.45 Uhr zwei Busse auf der Landstraße. Im Vorbeifahren stießen sie mit den Außenspiegeln gegeneinander. Beide linke Außenspiegel gingen zu Bruch. Es entstand an jedem Bus Sachschaden in Höhe von ca. 750 Euro. Personen verletzten sich dabei nicht.

Zeugen gesucht!

Limeshain: Eine traurige Feststellung machte ein Landwirt am Dienstag (3.12.) in Himbach. Als er, gegen 16 Uhr, zur Weide seiner Gallowayrinder kam, stellte er fest, dass ein Kalb fehlte. Das vor drei Wochen geborene Tier wurde zuletzt am Sonntag (1.12.) um die Mittagszeit gesehen. Er erstattete Anzeige wegen Diebstahls. Die Weide befindet sich am Ortsrand von Himbach, nahe der Pfeiffergasse in Richtung Langen-Bergheim. Die Polizei Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Wahrnehmungen geben können.

Ohne Beute

Karben: Offenbar durch das Schlafzimmerfenster gelangten Diebe in ein Haus in der Burg-Gräfenröder-Straße in Groß-Karben. Zwischen Donnerstag (5.12.), 16 Uhr und Freitag (6.12.) gegen 3.30 Uhr durchwühlten die Einbrecher Büro und Schlafzimmer. Dabei scheinen sie nicht fündig geworden zu sein. Jedoch hinterließen sie einen Sachschaden von ca. 50 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen.

Schmuck und Bargeld

Bad Vilbel: Eine gekippte Tür, im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses, drückten Einbrecher am Donnerstag (5.12.) zwischen 8.20 Uhr und 18.30 Uhr, in der Straße „Über dem Weiher“ auf. So gelangten sie in die Wohnung und fanden bei ihrer Suche nach Wertgegenständen Schmuck und Bargeld im Wert von etwa 7000 Euro. An der Balkontür blieb ein Schaden von ca. 500 Euro zurück. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 bittet Zeugen um Hinweise.

Ertappt

Bad Vilbel: Vor Weihnachten gibt es viel Heimlichkeitskrämerei. Das Verstecken eines Beutelchens auf einem Schulhof in Bad Vilbel hatte jedoch nichts mit weihnachtlicher Bescherung zu tun. Gegen 19 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife den besagten Schulhof in der Bergstraße. Die Gesetzeshüter bemerkten, dass eine der drei auf dem Gelände anwesenden Personen etwas verstecken wollte und gingen der Sache nach. Bei dem 19-jährigen Deutschen fanden sie ein Beutelchen Marihuana. Den Stoff wäre der junge Mann offenbar gerne vor der Kontrolle losgeworden. Nun muss er sich in einem Verfahren wegen Besitz und Erwerb von Betäubungsmitteln verantworten. Schöne Bescherung!

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 6. Dezember 2019 — 13:17