POL-OH: Ein ganz besonderer Moment: Polizeihauptmeister a. D. Otto Orbach feiert 100. Geburtstag

Ein ganz besonderer Moment: Polizeihauptmeister a. D. Otto Orbach feiert 100. Geburtstag

Am 03.12.2019 feierte der ehemalige Angehörige der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld, Polizeihauptmeister a. D. Otto Orbach, seinen 100. Geburtstag. Anlass genug, das PHK’in Esther Jaekel und EPHK Jürgen Gleitsmann als Vertreter seiner ehemaligen Dienststelle dem Jubilar einen Besuch abstatteten.

„Hallo Kollegen, viele Sterne.“ bemerkte Otto Orbach gleich beim Eintreten der beiden Beamten mit Blick auf deren Dienstgradabzeichen. Es sollte für die beiden aktiven Beamten eine unvergessliche Stunde werden, in der der tägliche Alltagsstress für kurze Zeit vor der Tür warten musste. Ab jetzt gab der Hundertjährige das Tempo vor!

Viele Bilder in seiner Wohnung geben seine lange und beeindruckende Lebensgeschichte wieder. Kurz nach dem ersten Weltkrieg geboren, eine zerstörte Jugend durch den zweiten Weltkrieg als Soldat in der Wehrmacht und Kriegsgefangener. In der Zeit des Wiederaufbaus Deutschlands trat er 1947 in die Reihen der Polizei ein und versah seinen Dienst sehr lange bei der Stadtpolizei Bad Hersfeld. In der Lebensakte der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld ist zum 01.05.1960 folgender Eintrag zu finden: „Polizeihauptwachtmeister Otto Orbach bei der Hessischen Landespolizei eingestellt und zur Polizeiverkehrsbereitschaft (die spätere Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld – Anm. d. Verf.) versetzt, nachdem er auf eigenen Wunsch aus dem Dienst der Schutzpolizei Bad Hersfeld ausgeschieden ist.“ Im Weiteren findet man dort viele Aufzeichnungen zu seinen sportlichen Erfolgen mit der Faustballmannschaft und ersten Plätzen bei Schießwettkämpfen, bei denen „…traditionsgemäß der mit köstlichem Nass gefüllte Pokal“ an den Sieger übergeben wurde. Im Dezember 1979 ging er dann als Technischer Hilfssachbearbeiter in den wohlverdienten Ruhestand. Einige von vielen Geschichten aus seiner Dienstzeit wurden durch ihn während des Besuches zum Besten gegeben. Selbst gemalte Bilder an den Wänden oder eine mit eigenen Händen gebaute Pyramide zeugen von seinem handwerklichen Geschick. Beeindruckend auch, als er dem später hinzugekommenen Gemeindepfarrer, Herrn Jaeger, augenzwinkernd versicherte, sich immer an die zehn Gebote gehalten zu haben.

Otto Orbach fühlt sich wohl inmitten seiner Familie, die alle zusammen in dem schmucken Mehrgenerationenhaus in Bad Hersfeld wohnen. Vor der Tür parkte der extra gewaschene BMW der Autobahnpolizei. Eine kleine Ehrenrunde zum hundertsten Geburtstag musste leider ausfallen, das Gehen fällt Otto Orbach derzeit schwer. Aber schnell kehrten die Erinnerungen an das Hoffest der Polizeiautobahnstation vor vier Jahren zurück. Damals nutze er die Gelegenheit zu einer kleinen Rundfahrt und gab unumwunden zu, nun die Unterschiede zwischen alten und neuen Polizeifahrzeugen zu kennen.

Der Abschied fiel schwer. Lange hielt das Geburtstagskind seinen beiden Kollegen beim Hinausgehen die Hand. Vielen Dank an die Familie Orbach für die gewährte Gastfreundschaft: Für PHK’in Jaekel und EPHK Gleitsmann war es ein unvergesslicher Besuch – ein ganz besonderer Moment!

Bild1: Verabschiedung PHM Orbach durch PHK Kuntze 1979 Bild2: PHK’in Jaekel, Otto Orbach, EPHK Gleitsmann Bild3: Orbach vor einem Dienst-Kfz.

Gefertigt: EPHK Gleitsmann

Dominik Möller, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefon:
0661-105-1010 KHK Möller
0661-105-1011 POK Müller
0661-105-1012 POK Bug

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 5. Dezember 2019 — 22:34