LDK: Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Herborn – Kratzer und Dellen im schwarzen A3

Die Unfallflucht auf einem Firmenparkplatz in der Straße Am Hintersand war am Montag, 04. November, zwischen 14.30 und 16.20 Uhr. Vermutlich kollidierte ein Auto beim Ein- oder Ausparken mit dem schwarzen Audi A3 Sportsback. An dessen Beifahrerseite entstanden an der hinteren Tür und dem Seitenteil Schäden in Form von Kratzern und Dellen. Der Verursacher hinterließ weder eine Nachricht, noch rief er die Polizei.

Kölschhausen – Hoher Schaden am Amarok

Nach den Spuren und Ermittlungen kann der Schaden an dem schwarzen VW Amarok nur in Kölschhausen in der Weingartenstraße entstanden sein. Die mutmaßliche Unfallzeit war am Dienstag, 05. November, zwischen 15 und 17.40 Uhr. Der Schaden an dem Amarok, der auf einem Grundstück ordentlich geparkt stand, ist hinten links und beträgt mindestens 4500 Euro. Möglicherweise kam es im Zusammenhang mit einem Wendemanöver in der Weingartenstraße unter Nutzung der Grundstückszufahrt zur Kollision. Wer hat zur maßgeblichen Unfallzeit in der Weingartenstraße eine Wende- oder sonstiges Rangiermanöver beobachtet? Wer hat eventuell den Unfall gesehen oder gehört und kann sachdienliche Hinweise geben?

Der Unfallfluchtermittler der Polizei Herborn hofft, durch Zeugen Hinweise auf die jeweiligen derzeit noch unbekannten, verursachenden Fahrzeuge und/oder dessen Fahrer/Fahrerinnen zu erhalten. Polizei Herborn, Tel. 02772/47050.

Martin Ahlich Rückfragen zu diesen Informationen bitte unter Tel. 06421/406120.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de

Menü schließen