H: Radfahrer (59) nach Zusammenstoß mit dem Pkw eines 45-Jährigen tödlich verletzt – Wer kann Hinweise geben?

Am Freitag, 20.01.2023, ist ein 59 Jahre alter Radfahrer infolge einer Kollision mit dem Pkw eines 45 Jahre alten Mannes auf der Kreisstraße (K) 125 bei Uetze tödlich verletzt worden. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war der 59-jährige Uetzener gegen 13:50 Uhr mit seinem Fahrrad der Marke Velo de Ville aus Schwüblingsen kommend ordnungsgemäß auf der Kreisstraße 125 in Richtung Schwüblingser Kreisel unterwegs. Zeitgleich fuhr der 45-jährige Mann mit einem Transporter Mercedes-Benz Citan in dieselbe Richtung. Auf der außerorts verlaufenden zweispurigen Kreisstraße fuhr der 45-Jährige aus Wathlingen aus noch unbekannter Ursache auf den am rechten Fahrbahnrand fahrenden Radfahrer auf. Dieser wurde daraufhin auf den angrenzenden Grünbereich geschleudert. Der 59-Jährige erlag nach einer erfolglosen Reanimation seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße bis circa 18:30 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde am Schwüblingser Kreisel abgeleitet. Neben dem alarmierten Rettungsdienst war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung. Schaden, der an beiden Fahrzeugen entstanden ist, wird mit circa 5.100 Euro beziffert. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /nash

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Natalia Shapovalova
Telefon: 0151 1087-1043 (Fragen bis 08:30 Uhr möglich)
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de