NI: Rinteln – Tödlicher Verkehrsunfall

(KEM) Am gestrigen Morgen, den 17.01.2023, ereignete sich gegen 5.40 Uhr an der Berliner Straße/Hillweg in Rinteln ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person. Der Verletzte erlag wenige Stunden später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 51-jähriger Rintelner mit seinem BMW den Hillweg und beabsichtigte an der Kreuzung zur Berliner Straße geradeaus „Zu den Kiesteichen“ zu fahren. Im Kreuzungsbereich übersah er aus bislang ungeklärter Ursache einen vorfahrtberechtigten 61-jährigen Rollerfahrer, der zeitgleich die Berliner Straße in Richtung stadteinwärts befuhr, und es kam zum Zusammenstoß.

Der 61-jährige Rintelner war zwar bei Bewusstsein, wurde aber schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Wenige Stunden später erhielt die Polizei die traurige Meldung, dass er im Krankenhaus an seinen schwerwiegenden Verletzungen verstarb.

Der PKW-Fahrer stand unter Schock. Der BMW war insbesondere im vorderen linken Bereich stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Der Roller wurde ebenfalls erheblich beschädigt.

Die Berliner Straße wurde für den Zeitraum der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Nina Thieme
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778-204
Fax2mail: +49 511 9695636008