H: Isernhagen-Süd: Person nach Unfall mit der Stadtbahn tödlich verletzt

Am Donnerstag, 05.01.2023, ist ein bislang unbekannter Mann an der Stadtbahnhaltestelle „Fasanenkrug“ von einer Stadtbahn der Linie 9 erfasst und tödlich verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover ließ der 25-jährige Stadtbahnfahrer am Stadtbahnendpunkt „Fasanenkrug“ gegen 11:00 Uhr die Fahrgäste aussteigen. Als er in die Wendeschleife fuhr, bemerkte er, dass sich noch ein Mann in einem Waggon befand. Diesen ließ er in der Wendeschleife aussteigen und setzte seine Fahrt fort. Zwei Mitarbeiter der Üstra machten den Straßenbahnfahrer noch in der Wendeschleife darauf aufmerksam, dass der Fahrgast aus bislang ungeklärter Ursache unter die Stadtbahn geriet. Er wurde etwa 30 Meter von der Stadtbahn mitgeschleift. Der Stadtbahn-Fahrer leitete sofort eine Notbremsung ein. Der Mann erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Die Identität des Mannes ist bislang ungeklärt und ist Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. /bo, nash

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Janique Bohrmann
Rückfragen am 05.01.2023 bis 22:00 Uhr unter:
Telefon: 0511 109-1040
Ab Freitag, 06.01.2023, zu den Geschäftszeiten der Pressestelle ab
07:00 Uhr
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de