OS: Bramsche: Kind nach Verkehrsunfall verstorben – Obduktion angeordnet

Wie bereits berichtet, erlitt ein 11-jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall am 07.11.22 in der Georgstraße lebensgefährliche Verletzungen.

Link zur Ursprungsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5363786

Der Junge erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen, die Staatsanwaltschaft Osnabrück ordnete die Beschlagnahme des Leichnams an. In der kommenden Woche soll der Verstorbene obduziert werden. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist unklar, ob der lebensbedrohliche Gesundheitszustand und der Tod des Kindes im Zusammenhang mit der Kollision mit einem Citroën Berlingo stehen. Die Ermittlungsbehörden erhoffen sich von der rechtsmedizinischen Untersuchung genauere Erkenntnisse zu den Umständen der Verletzungen und des Todes.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2071
Mobil: 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de