OS: Fürstenau: Horrorcrash auf der B214 forderte zwei Menschenleben – Vollsperrung bis Mitternacht

Am Freitagmittag ereignete sich auf der Osnabrücker Straße (B214) ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen tödlich verletzt wurden. Die Bundesstraße war bis Mitternacht voll gesperrt, zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren stundenlang im Einsatz. Gegen 13.30 Uhr war ein 26-Jähriger mit seinem VW Tiguan auf der „Osnabrücker Straße“ in Richtung Schwagstorf unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Der SUV krachte daraufhin frontal und ungebremst in einen Lkw, der die Bundesstraße in entgegengesetzte Richtung befuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrzeuge stark deformiert, für den 50-jährigen Lkw-Fahrer aus Rumänien und den 26-jährigen polnischen Staatsbürger kam jede Hilfe zu spät. Sie erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Die Polizei nahm noch an der Unfallstelle die Ermittlungen auf, in dem VW Tiguan fanden die Beamten Hinweise auf einen Alkohol- und Drogenkonsum. Die Fahrzeugwracks wurden sichergestellt und von einem Abschleppunternehmen geborgen, um kurz nach Mitternacht wurde die Fahrbahn nach erfolgter Reinigung wieder freigegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de