FW-HB: Bei einem Sportbootunfall auf der Weser ist eine Person verstorben

Am 14.09.2022 um kurz vor 16:00 Uhr wurde der Feuerwehr- und
Rettungsleitstelle von der Polizei ein gekentertes Sportboot zwischen
der Karl-Carstens-Brücke und dem Weserwehr gemeldet.

Unverzüglich wurden von dem Einsatzsachbearbeiter Kräfte der
Feuerwehr, der DLRG und des Rettungsdienstes mit Rettungshubschrauber
Christoph 6 alarmiert.

Da sich das Motorrettungsboot Seeadler der DLRG gerade von der
Feuerwehr besetzt auf einer Übungsfahrt befand, traf es nur 5 Minuten
nach der Meldung am Einsatzort ein.
Beim Eintreffen des Seeadlers hatte sich eine Person bereits an Land
gerettet. Bei einer weiteren wurden auf einem vor Ort befindlichen
Boot wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt.

Der Seeadler übernahm die Person zum Transport ans Ufer, wo eine
weitere Versorgung vom Rettungsdienst mit Notarzt stattfand.

Um 16:35 Uhr sind die Wiederbelebungsmaßnahmen eingestellt worden.
Person verstorben.
Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bremen
Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle@feuerwehr.bremen.de