STD: 22-jährige Autofahrerin bei Verkehrsunfall in Hammah tödlich verletzt

Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:15 h kam es auf der Kreisstraße 3 zwischen Hammah und der Bundesstraße 73 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 22-jährige BMW-Fahrerin tödliche Verletzungen erlitt.

Die Staderin war mit ihrem Auto aus Richtung Hammah in Richtung B 73 unterwegs gewesen und hatte dann nach dem Durchfahren einer langgezogenen Rechtskurve aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren.

Sie kam ins Schleudern und prallte anschließend mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum im Seitenraum.

Die 22-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls in ihrem schwer beschädigten Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den Feuerwehrleuten der alarmierten Ortswehren aus Hammah, Himmelpforten und Mittelsdorf mit schwerem Gerät befreit werden.

Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehrleute und allen Bemühungen des Stader Notarztes und der Besatzung von zwei eingesetzten Rettungswagen sowie der Besatzung des Hamburger Rettungshubschraubers Christoph 29 konnte die junge Frau nicht gerettet werden. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren lebensgefährlichen Verletzungen.

Der BMW wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Die Kreisstraße 3 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten voll gesperrt werden, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Zu nennenswerten Behinderungen kam es dabei nicht.

Zeugen, die den Unfallhergang oder die Fahrerin vor dem Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Himmelpforten unter der Rufnummer 04144-606080 zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de