CE: Hambühren – Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 214 +++ 13-Jährige verstirbt am Unfallort +++ Polizei fahndet mit Hochdruck nach flüchtigem Fahrer

Am gestrigen Abend, Freitag, 10.06.2022, gegen 22:50 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich der B 214 und dem Bruchweg in Hambühren ein schwerer Verkehrsunfall, der für ein 13 Jahre altes Mädchen tödlich endete.

Bisherigen Ermittlungen zufolge wollte der 41 Jahre alte Fahrer eines VW Golf aus Wunstorf, besetzt mit insgesamt vier Insassen, aus dem Bruchweg kommend nach links auf die Bundesstraße in Richtung Ovelgönne abbiegen.

Hier kam es zum Zusammenprall mit einem VW Touareg, der die B 214 aus Richtung Ovelgönne befuhr. Der Fahrer des Touareg flüchtete noch vor Eintreffen der Polizei vom Unfallort. Seinen Wagen mit Celler Kennzeichen ließ er zurück.

Der 41 Jahre alte Fahrer des Golfs, seine 44-Jährige Beifahrerin sowie ein 15-jähriges Mädchen wurden schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht, während für die 13-jährige jede Hilfe zu spät kam. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Die mit Hochdruck betriebenen Fahndungsmaßnahmen der Polizei unter Einbeziehung eines Polizeihubschraubers führten bislang nicht zum Auffinden des Unfallflüchtigen. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei Celle bittet Zeugen, die Angaben zum Aufenthaltsort des unfallflüchtigen Fahrers bzw. zum Unfallhergang machen können, sich zu melden unter Telefon 05141/277-215.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
– Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141/277-104 oder 0162/9338436
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de