H: Kollision zwischen Traktor und Pkw: Fünf lebensgefährlich Verletzte bei Unfall nahe Gestorf

Bei der Kollision eines Traktors mit einem Pkw sind am Montag, 06.06.2022, auf der Landesstraße (L) 422 nahe Gestorf fünf Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Alle Verletzten saßen in dem Pkw und waren durch die Wucht des Aufpralls teilweise aus dem Auto geschleudert worden.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover befuhr am Montag eine 47-Jährige mit ihrem Traktor samt Anhänger einen Wirtschaftsweg an der L 422 zwischen den Ortschaften Gestorf und Eldagsen. Gegen 21:55 Uhr bog die Frau nach links auf die L 422 ab. Dabei kam es aus bislang ungeklärter Ursache zur Kollision mit einem von links kommenden VW Scirocco mit fünf Insassen.

Die 20 Jahre alte Autofahrerin wurde bei dem Aufprall in dem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die übrigen vier Insassen im Alter von 17 und 18 Jahren (jeweils 2x) konnten den Pkw aus eigener Kraft verlassen oder wurden infolge der Kollision aus dem Fahrzeug geschleudert. Sowohl die junge Frau als auch ihre vier männlichen Begleiter erlitten lebensgefährliche Verletzungen und kamen in Krankenhäuser. Die Traktorfahrerin blieb unverletzt, stand jedoch unter Schock.

Die Polizei schätzt den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden auf rund 22.000 Euro und ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung. Wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten blieb die L 422 für mehrere Stunden voll gesperrt. /ram, nash

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Michael Bertram
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de