H: Neustadt am Rübenberge: 97-jährige Fußgängerin stirbt nach Unfall mit Lkw

Am Dienstagmorgen, 24.05.2022, hat ein 34-Jähriger mit seinem Lkw beim Zurücksetzen eine Fußgängerin erfasst. Die 97-Jährige überquerte gerade die Fahrbahn des Hermann-Laue-Weges in Mandelsloh. Durch die Kollision mit dem Lkw erlitt die Seniorin lebensgefährliche Verletzungen, denen sie am Abend erlegen ist.

Nach aktuellen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover transportierte eine 41-jährige Fahrdienstmitarbeiterin Senioren zu einer Tagespflegeeinrichtung am Hermann-Laue-Weg im Neustädter Ortsteil Mandelsloh. Ein 34-Jähriger parkte seinen Lkw der Marke Iveco vor einer Grundstückszufahrt am benachbarten Bürgermeister-Thies-Weg, weil er dort eine Baustelle beliefern wollte. Da der Lkw die Zufahrt in Richtung Tageseinrichtung versperrte, parkte die 41-Jährige ihren Transporter rechts neben dem Lkw in einer Parkbucht ein.

Während die 41-jährige Fahrdienstmitarbeiterin einem zweiten Insassen beim Aussteigen half, ging die 97-Jährige gegen 08:30 Uhr mit einem Rollator zum Heck des Transporters und trat auf die Fahrbahn.

Mittlerweile setzte sich der 34-Jährige wieder in das Führerhaus des Lkw und fuhr einige Meter rückwärts. Das Heck des Lkw erfasste die dahinter befindliche Seniorin und ihren Rollator. Die Neustädterin stürzte auf die Fahrbahn und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Sofort alarmierte Rettungskräfte leisteten nach den Ersthelfern am Unfallort medizinische Hilfe. Ein Rettungshubschrauber flog die Verletzte unter Notarztbegleitung zu einem Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer aus Neustadt erlitt einen Schock. Rettungskräfte versorgten auch ihn.

Noch am selben Abend verstarb die Seniorin. Die Ermittlungen zur genauen Todesursache dauern an. /nzj

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jessika Niemetz
Telefon: 01511-0871045 (bis 22:10 Uhr)
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de