GS: Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 28.03.2022

Goslar

– Nachtrag zum tödlich verunglückten Gleitschirmflieger
Wie die Polizeiinspektion Goslar am 24.03.2022 in der unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56518/5179510 veröffentlichten Pressemitteilung angekündigt hatte, konnte in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig nun die Ursache des Absturzes ermittelt werden. Nach Auswertung der Spuren ging dem Absturz ein internistischer Notfall des 63-jährigen Mannes aus dem Landkreis Gifhorn voraus. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen demnach nicht vor. Die Ermittlungen wurden eingestellt.

– Trunkenheitsfahrt
Am Montag, 28.03.2022, wurde in den frühen Morgenstunden ein 20-jähriger Fahrzeugführer kontrolliert. Hierbei stellten die Polizeibeamten eine Beeinflussung durch Alkohol fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Im weiteren Verlauf wurde bei dem Goslarer eine Blutprobenentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

i.A. Brych, PK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de