POL-STD: Unbekannte entwenden GPS-Antennen von Traktoren in Freiburg, 22-Jähriger in Buxtehude verprügelt – Polizei sucht wichtigen Zeugen, Zigarettenautomat in Buxtehude gesprengt – Polizei sucht Zeugen

1. Unbekannte entwenden GPS-Antennen von Traktoren in Freiburg

Bisher unbekannte Diebe haben am Wochenende zwischen Samstagnachmittag, 16:00 h und Montagmorgen, 08:00 h in Freiburg in der Straße „Rutenstein“ von zwei auf einem dortigen landwirtschaftlichen Hof stehenden John-Deere-Traktoren die RTK-Antennen von den Kabinendächern abgebaut und mitgenommen.

Insgesamt wurde hier so ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro angerichtet.

Hinweise bitte an die Polizeistation Freiburg unter der Rufnummer 04779-926920.

2. Unbekannte verprügeln 22-Jährigen in Buxtehude – Polizei sucht wichtigen Zeugen

Am Montag, den 17.01. wurde gegen 22:00 h ein 22-jähriger Buxtehuder im Ottensener Weg von mehreren bisher unbekannten Tätern verprügelt und dabei so schwer verletzt, dass er für mehrere Tage im Elbeklinikum aufgenommen werden musste.

Der junge Mann war zu der Zeit zu Fuß auf dem Gehweg auf der Krankenhausseite in Richtung Innenstadt unterwegs als ihm eine Personengruppe von 5 bis 6 jungen Leuten entgegenkam.

Zunächst wollten sie ihn nicht durchlassen, ließen ihn aber schließlich passieren.

Als er dann ungefähr 50 Meter weitergegangen war, wurde er unvermittelt von hinten zu Boden gebracht und auf ihn eingeschlagen und getreten.

Während dieser Prügelei hielt ein Auto am Fahrbahnrand und ein bisher unbekannter Mann stieg aus. Daraufhin flüchtete die Personengruppe.

Der Autofahrer fuhr anschließend wieder weiter ohne seine Personalien zu hinterlassen, die Ermittler bitten ihn nun, sich als wichtiger Zeuge zu melden.

Eine vorbeikommende Passantin fand kurze Zeit später das Opfer auf dem Boden liegend und brachte ihn in die naheliegende Notaufnahme des Elbeklinikums.

Die Polizei sucht nun den hilfsbereiten Autofahrer und weitere Zeugen, die den Vorfall oder die mutmaßlichen Täter beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 bei der Buxtehuder Polizei zu melden.

3. Unbekannte sprengen Zigarettenautomaten in Buxtehude – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es gegen 02:30 h in Buxtehude in der Bertha-von-Suttner-Allee zu einer Sprengung eines Zigarettenautomaten gekommen.

Anwohner waren durch den lauten Knall im Torbogen des Einfahrtsgebäudes wach geworden und hatten zunächst einen Verkehrsunfall vermutet.

Schnell stellte sich dann aber heraus, dass bisher unbekannte Täter einen dort an der Gebäudewand befestigten Zigarettenautomaten aufgesprengt hatten und geflüchtet waren.

Die eingesetzten Beamten konnten dann Bargeld und Zigaretten sicherstellen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass drei männliche und dunkel gekleidete Täter sich an dem Automaten zu schaffen gemacht und einen Sprengsatz angebracht hatten.

Bei der Explosion hatte der Sicherungsbügel des Automaten allerdings Stand gehalten und eine komplette Öffnung verhindert. Teile des Inhalts und Trümmerteile wurden bis auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert.

Der angerichtete Sachschaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt.

Gegen die Unbekannten wird nun wegen der Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion, Sachbeschädigung und versuchten schweren Diebstahls ermittelt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben können oder die die Täter bei, vor oder nach der Tat beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de