POL-ROW: Mehr als 100 Prozent zu schwer!!

Mehr als 100 Prozent zu schwer!!

Durch die Autobahnpolizei Sittensen konnte am Sonntagmorgen ein wahres Schwergewicht gestoppt werden. An der Anschlussstelle Elsdorf wurde ein in Richtung Hamburg fahrender Kleintransporter gesichtet und kontrolliert. Von den Polizistinnen wurde im Vorbeifahren erkannt, dass der Transporter augenscheinlich deutlich zu viel geladen hatte. Im Rahmen der Kontrolle staunten die Beamtinnen nicht schlecht, denn jede Lücke im Fahrzeug wurde für die zu transportierenden Waren genutzt. Sogar auf dem Beifahrersitz waren Reifen verstaut. Bei einer Überprüfung auf einer nahegelegenen Waage war das Übergewicht in Zahlen ausgedrückt deutlich zu erkennen. Der 3,5-Tonner war mit mehr als 7.100 Kilogramm unterwegs. Das entspricht einer Überladung von mehr als 100 Prozent. Die Fahrt war somit für den 42-jährigen Mann umgehend beendet. Da es sich hierbei um einen gewerblichen Transport handelte, leiteten die Beamtinnen ein Vermögensabschöpfungsverfahren ein, sodass sich neben dem Fahrer auch der Firmenchef auf ein erhebliches Bußgeld einstellen muss.

„Eine solche Überladung ist unverantwortlich und grenzt an Wahnsinn! Denn hiermit ist die Fahrstabilität des Transporters in einem außerordentlichen Maße beeinträchtigt und stellt ein hohes Risiko nicht nur für den Fahrer selbst, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer dar!“, so die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Platen, PHK
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de