H: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover – Nachtrag: Auseinandersetzung Am Marstall – mutmaßliche Täter identifiziert

Am Mittwoch, 23.09.2020, ist es gegen 21:30 Uhr im Bereich Marstall in Höhe der Knochenhauerstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen (wir haben berichtet). Ein 48-jähriger Mann hat dadurch so schwere Verletzungen erlitten, dass er daran gestorben ist. Inzwischen sind die mutmaßlichen Täter ermittelt worden.

Nach aktuellen Erkenntnissen der Kriminalpolizei konnten die Ermittler alle drei mutmaßlichen Täter identifizieren. Ein 19-Jähriger stellte sich noch in der Tatnacht bei der Polizei. Durch einen Haftrichter wurde für ihn am Donnerstag Untersuchungshaft angeordnet. Am Freitag, 25.09.2020, konnte ein weiterer 24-jähriger Mann in seiner Wohnung festgenommen werden, wo sich auch die weibliche mutmaßlich Tatbeteiligte aufhielt. Diese ist jedoch erst 13 Jahre alt und daher strafunmündig. Gegen den 24-Jährigen wurde am Samstag, 26.09.2020, ebenfalls ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. /nzj, ahm

Unsere Ursprungsmeldungen finden Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4716174 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4716564

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Hannover
Sabine Diekmann
Telefon: 0511 347-5056

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 28. September 2020 — 14:21