Haldensleben, den 31. März 2018 Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person L 43

Polizeirevier Bördekreis – Pressemitteilung Nr.: 097/2018
Haldensleben, den 31. März 2018
Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person L 43
Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person

Am 31.03.2018, gegen 11:45 Uhr ereignete sich auf der L 43 zwischen den Ortschaften Bülstringen und Lemsell ein schwerer Verkehrsunfall. Bei diesem Verkehrsunfall wurde eine 55 – jährige Insassin tödlich verletzt.PKW Volvo befuhr die Ortsverbindungstraße Lemsell/ Bülstringen in Richtung Bülstringen. Auf Winterglatterfahrbahn kommt der Volvo nach links auf die Gegenfahrbahn und stößt dort mit einem sich im Gegenverkehr fahrenden VW Passat frontal zusammen. Bei diesem Zusammenstoß wurden 6 Personen zum Teil schwer verletzt.Eine Fahrzeuginsassin aus dem VW Passat wurde bei dem Verkehrsunfall tödlich verletzt.Zur Unfallaufnahme wurde ein Unfallsachverständiger mit hinzugezogen.Die Ortsverbindungsstraße war für ca. 4 Stunden voll gesperrt. Der Unfall- und Ermittlungsdienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Beide Fahrzeuge wurden zur weiteren Begutachtung sichergestellt.





Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord
Polizeirevier Börde
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit
Gerikestr. 68
39340 Haldensleben
Tel: +49 3904  478  198
Fax: +49 3904  478  210
Mail: presse.prev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 8 times, 1 visits today)
Updated: 31. März 2018 — 21:39