POL-NMS: 200629-3-pdnms PKW in Personengruppe gefahren in Neumünster

Am 28.06.2020 gegen 16.00 Uhr ging ein Notruf bei der Regionalleitstelle in Kiel ein, dass soeben am Waschpohl in Neumünster ein PKW in eine Personengruppe gefahren sei.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen soll ein 21 jährige Fahrer eines Nissan Micra nach einem Streit mit Tötungswillen einen 19 jährigen jungen Mann angefahren haben, während ein weiterer 18 jährige Mann im letzten Moment noch zur Seite springen konnte, dieser verletzte sich hierbei nur leicht. Anschließend fuhr der Fahrer noch einen Laternenmast um und flüchtete vom Unfallort. Beide verletzten Männer wurden mit einem Rettungswagen ins FEK Neumünster verbracht, der 19 jährige Geschädigte wurde bei der Tat schwerverletzt.

Ca. eine Stunde nach dem Unfall stellte sich der Nissan Fahrer am 1. Polizeirevier Neumünster. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt. Der 21 jährige Mann, dem nun ein versuchter Totschlag vorgeworfen wird, wurde festgenommen und wird am heutigen Tage dem Haftrichter vorgeführt.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 29. Juni 2020 — 15:48