FL: Elmshorn – Streitigkeit geschlichtet; Reizgas sichergestellt

Gestern Abend gegen 17.15 Uhr wurden Bundespolizisten auf eine Streitigkeit am Bahnhof Elmshorn aufmerksam. Zwei Männer hatten offensichtlich Meinungsverschiedenheiten und ein 35-jähriger Deutscher sprühte seinem Widersacher plötzlich Reizgas in die Augen.

Die Rettungssanitäter eines alarmierten Rettungswagens versorgten den Mann. Eine Mitnahme ins Krankenhaus wurde abgelehnt.

Die Bundespolizisten stellten die Identität des „Sprühers“ fest. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Er erhielt einen Platzverweis für den Bahnhofsbereich. Das Reizgas wurde präventiv sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Updated: 3. Juli 2020 — 12:26