Highwaynews.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

Wittenberg – Pressemitteilung Nr.: 036/2018 Wittenberg, den 11. Februar 2018

Kriminalitäts- und Verkehrslage des Polizeireviers Wittenberg

Kriminalitätslage:

Kellereinbruch

Am 09.02.2018 gegen 17:10 Uhr wurde der Polizei ein Kellereinbruch aus einem Mehrfamilienhaus in der Seegrehnaer Lindenstraße in der Ortslage Seegrehna mitgeteilt. Der oder die unbekannten Täter brachen das Vorhängeschloss der Kellertür auf. Das Mobiliar des Kellers wurde durch die oder den unbekannten Täter durchsucht. Aus dem Keller wurden eine Bohrmaschine, ein Akkuschrauber und ein Bitkasten entwendet.

Die Tat soll sich in der Zeit vom 08.02.2018, 21:30 Uhr bis 09.02.2018,

07: 30 Uhr ereignet haben.

Kennzeichen entwendet

Unbekannte Täterschaft gelangte durch Durchtrennung eines Maschendrahtzaunes mittels unbekannten Werkzeugs auf ein umfriedetes Firmengrundstück in der Fabrikstraße in Wittenberg. Hier entwendeten der oder die unbekannten Täter in der Zeit vom 09.02.20218, 18:00 Uhr bis zum 10.02.2018, 07:40 Uhr insgesamt sieben hintere Kennzeichentafeln samt Halterung von abgestellten Firmenfahrzeugen.

Diebstahl einer Perücke

Die Polizei wurde am 10.02.2018 um 13:10 Uhr zu einem Ladendiebstahl in ein Einkaufszentrum in der Lerchenbergstraße in Wittenberg gerufen. Hier wurde eine 37jährige Wittenbergerin festgehalten, welche die Verkaufseinrichtung verlassen wollte, ohne eine blonde Perücke zu bezahlen. Gegen die Ladendiebin wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Streitigkeit endet mit Festnahme

Am 10.02.2018 wurde 13:44 Uhr die Polizei zu einer verbalen Streitigkeit vor einem Einkaufszentrum in der Lerchenbergstraße in Wittenberg gerufen. Während der Klärung des Sachverhaltes erfolgten eine Identitätsfeststellung und die Überprüfung der drei beteiligten Personen. Hierbei stellte sich heraus, dass ein 29jähriger Wittenberger zur Festnahme steht. Die Person wurde verhaftet. Bei der Durchsuchung des Betroffenen wurden Drogen aufgefunden. Der 29jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren aufgrund der aufgefundenen Drogen eingeleitet.

Einbruch in Gartenlaube

Am 10.02.2018 wurde der Polizei ein Einbruch in eine Gartenlaube in der Kuhgasse in Kemberg mitgeteilt. Durch den oder die unbekannten Täter wurden die Holztür und die davorgesetzte Gittertür aufgehebelt. Nach den Angaben des geschädigten Laubenbesitzers wurde aus der Gartenlaube nichts entwendet. Die Tat soll sich in der Zeit vom 08.02.2018, 20:00 Uhr bis 10.02.2018, 10:00 Uhr ereignet haben. Es entstand geringer Sachschaden an den Türen.

Verkehrslage:

Wildunfall in Gerbisbach

Am 10.02.2018 um 20:35 Uhr befuhr ein 25jähriger Ford-Fahrer die K2230 aus Gerbisbach kommend i.R. der Ortslage Lebien, als plötzlich ein Wildschwein die Straße überquerte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier. Am PKW entstand Sachschaden. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle.

Unfallflucht

Der Polizei wurde am 10.02.2018 um 12:31 Uhr ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht auf einem Parkplatz vor einem Supermarkt in der Ortslage Mühlanger gemeldet. In der Tatzeit von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr am 10.02.2018 fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen parkenden Skoda. Am Skoda wurden eine Delle und mehrere Lackkratzer festgestellt. Der Fahrzeugführer des verursachenden Fahrzeuges entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 10.02.2018 um 15:40 Uhr ereignete sich in der Ortslage Coswig/A. ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 21jährige Renault-Fahrerin befuhr aus Richtung der Ortslage Zieko die Geschwister-Scholl-Straße mit der Absicht nach links in den Schwarzen Weg einzubiegen. Beim Abbiegevorgang ließ sie den entgegenkommenden PKW der Marke Seat nicht passieren, sodass es zu einer Kollision kam. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Sonstiges:

Ohne Führerschein, jedoch unter Drogen

Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten die Polizeibeamten am 10.02.2018 um 22:55 Uhr den Fahrzeugführer eines Ford Fiesta in der Wittenberger Sternstraße. Bei der Kontrolle des 28jährigen Fahrzeugführers aus dem Landkreis Wittenberg stellte sich heraus, dass dieser nicht in Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist. Des Weiteren verlief ein vom Beschuldigten durchgeführter Drogen-Schnelltest positiv. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren gegen den Ford-Fahrer eingeleitet.

Trunkenheit im Verkehr

Im Rahmen der Streifentätigkeit hielten die Polizeibeamten am 11.02.2018 um 02:50 Uhr in der Dorfstraße in der Ortslage Dobien einen PKW an. Bei der Kontrolle des Kraftfahrzeugführers nahmen die Polizeibeamten Alkoholgeruch wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,55 Promille. Daraufhin wurde ein beweissicherer Atemalkoholtest bei dem 28jährigen Opel-Fahrer durchgeführt. Eine Ordungswidrigkeitenanzeige wurde gegen den Betroffenen gefertigt und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Impressum:

Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 12. Februar 2018 — 19:29
Highwaynews © 2017 Frontier Theme