Polizeirevier Salzlandkreis – Pressemitteilung Nr.: 195/2020 Bernburg, den 1. Juli 2020

Poley (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwochvormittag kontrollierte die Polizei einen 40-Jährigen, der mit dem PKW auf der Kreisstraße nahe Poley unterwegs war. Während der Kontrolle konnten typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt werden. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Abschluss aller zur Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

Aschersleben (Einbruchsdiebstahl / Krad entwendet)

In der Nacht zu Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Garage in der Güstener Straße und entwendeten ein Motorrad der Marke Ducati. Die beiden ebenfalls in der Garage abgestellten PKW wurden nicht angegriffen. Am Motorrad befand sich das amtliche Kennzeichen ASL-G 18. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und die erforderlichen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Dienstag wurde durch unbekannte Täter in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Johannes-R-Becher-Straße eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter gelangten durch den Eingangsbereich in den Keller, hebelten dort die Tür auf und entwendeten eine Werkzeugkiste mit diversem Kleinwerkzeug. Das Vorhängeschloss der Kellertür haben die Täter ebenfalls mitgenommen.

Bernburg (Inverkehrbringen von Falschgeld)

Am Dienstagabend wurde in einem Geschäft in der Breiten Straße mit einem offenbar gefälschten 20.-€ Schein bezahlt. Die Verkäuferin bemerkte das Falschgeld und informierte die Polizei. Beim Eintreffend er Beamten wurde der falsche 20iger sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen der Erstbefragung gab der 18-Jährige an, dass er noch mehr solcher Scheine hat, da sie am Wochenende in kleiner Runde Karten gespielt haben. Hierbei wurden offenbar Kopien genutzt. Eine Bezahlung mit den Kopien war nichts eine Absicht, es war versehentlich geschehen. Die Aussagen werden nun im Ermittlungsverfahren geprüft. Die übrigen Geldscheine wurden ebenfalls sichergestellt.

Polizei auf der Suche nach Tatort und Geschädigten

Bereits am 14. Mai diesen Jahres wurde bei einer Durchsuchungsmaßnahme in Etgersleben vermeintliches Diebesgut aufgefunden. Während der Durchsuchung wurde auch ein PKW VW Golf festgestellt und die Gegenstände im Fahrzeuginneren geprüft. Der von der MA0ßnahme betroffene Mann konnte keinen glaubhaften Eigentumsnachweis für die Gegenstände vorbringen. In Anbetracht der Gesamtsituation wurde seitens der handelnden Beamten davon ausgegangen, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Diebesgut handelt. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Bisher konnte sie leider keinem hier anhängigen Verfahren zugeordnet werden. Die Tatorte könnten im Salzlandkreis, in der Börde oder im Harzkreis liegen.

Bei dem Diebesgut handelt es sich unter anderem um: Schneeschieber, eine Frühbeet aus Aluminium, ein Hängewandschrank-Bausatz, ein Werkstattunterschrank-Bausatz, eine Schneefräse, zwei Wildkameras, ein Armeerucksack, eine Atemschutzmaske, Bolzenschneider, verschiedene Kleinwerkzeuge mehrere Kilogramm.

Die Fotos des vermeintlichen Diebesgutes wurden regional gesteuert.

Im Auftrag

Kopitz

Impressum:
Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Salzlandkreis
Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Franzstraße 35
06406 Bernburg
Tel: +49 3471 379 402
Fax: +49 3471 379 210
mail: presse.prev-slk@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 1. Juli 2020 — 14:38