Highwaynews.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 105/2018 Burg, den 13. März 2018

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Möser/ B1

Verkehrsunfall

Gestern Morgen befuhr ein Pkw Opel die Bundesstraße zwischen Möser und Gerwisch, als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn wechselte und mit dem Pkw zusammenstieß. An dem Pkw entstand Sachschaden. Das Reh verendete vor Ort.

Burg

Diebstahl aus einer Baumaschine

Am zurückliegenden Wochenende brachen unbekannte Täter in einen Schienenreparaturzug ein, der im Bereich der Blumenthaler Landstraße abgestellt war. Aus dem Zug wurden ein hochwertiges Vermessungsgerät, ein Laptop sowie Bohrmaschinen im Wert von mehr als 20.000 Euro entwendet. Die Kriminalpolizei kam zum Einsatz.

Genthin

Verkehrsunfall

Gestern Vormittag wollte der Fahrer eines Pkw Skoda diesen, auf dem Gelände eines Autohauses in der Straße Am Legefeld, rückwärts ausparken und stieß dabei mit einem Postzustellungsfahrzeug zusammen, welches auf dem Gelände des Autohauses ebenfalls rückwärts rangierte. An beiden Pkw entstand Sachschaden.

Möser/ OT Hohenwarthe

Einbruch in Pkw

Am Sonntag schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines auf dem Parkplatz der Trogbrücke abgestellten Pkw Honda ein. Aus dem Pkw wurden zwei Taschen, samt Portemonnaies entwendet.

Die Polizei möchte diesbezüglich nochmals darauf hinweisen keine Taschen oder Wertgegenstände in Fahrzeugen zurückzulassen.

Möckern/ OT Stegelitz

Geschwindigkeitsüberwachung

Gestern, in der Zeit von 16.00 bis 21.30. Uhr wurde in der Ortslage Stegelitz eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt, bei der insgesamt 45 Verstöße gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit festgestellt wurden.

Burg

Körperverletzung

Bereits am Donnerstagabend, gegen 19.15 Uhr soll ein 54jähriger Mann von mehreren Personen auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in der Zerbster Chaussee angegriffen und zu Boden gebracht worden sein. Ihm sollen Verletzungen im Bereich der Schulter und der Beine beigebracht worden sein. Der Mann gab während der Anzeigenerstattung an, dass Passanten eingegriffen hätten.

Die Polizei bitte diese Passanten, aber auch weitere mögliche Zeugen des Vorfalls sich bei der Polizei in Burg, unter der Telefonnummer 03921-9200, zu melden.

Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord
PRev Jerichower Land
Pressestelle
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg
Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 304
Mail: falko.grabowski@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 13. März 2018 — 20:04
Highwaynews © 2017 Frontier Theme