Highwaynews.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

Polizeirevier Harz – Pressemitteilung Nr.: 238/2018 Halberstadt, den 8. Juli 2018 Polizeimeldung des Polizeireviers Harz

Polizeimeldung des Polizeireviers Harz

Mehrfache Unterstützung der Feuerwehr durch Polizeihubschrauber

Landkreis Harz– Am 07.07.2018 kam im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Harz zu einer Vielzahl von Polizeihubschraubereinsätzen. Neben der Dokumentation von Verkehrsunfallstellen (siehe Polizeimeldung des Polizeireviers Harz, lfd.- Nr. 237 und 238) wurde der Polizeihubschrauber auch gezielt zur frühzeitigen Erkennung von Wald- und Flächenbränden eingesetzt.

Auf einem Feld nahe der Ortslage Königerode wurde durch den Polizeihubschrauber gegen 13:00 Uhr ein ca. 250 m² großer Brand auf einem bereits abgeernteten Feld festgestellt und die Feuerwehr darüber informiert. Glücklicherweise war der betreffende Landwirt vor Ort und konnte mittels landwirtschaftlicher Technik ein Ausbreiten des Brandes verhindern.

Gegen 13:30 Uhr wurde im Bereich Ballenstedt ein Entstehungsbrand im angrenzenden Wald entdeckt und die Feuerwehr gezielt zum Einsatz gebracht. Das Feuer konnte schnell gelöscht und somit ein Waldbrand verhindert werden.

Im Bereich Halberstadt, OT Ströbeck, unterstützte der Polizeihubschrauber gegen 14:00 Uhr gezielt die Feuerwehr bei Bekämpfung eines 5 ha großen Feldbrandes. Aus der Luft konnten mittels Wärmebildkamera einzelne Brandherde erkannt und somit der Löscheinsatz gezielt unterstützt werden.

In Falkenstein, OT Reinstedt, wurde gegen 17:00 Uhr gemeldet, dass ein direkt an die Gemeinde angrenzendes 100 ha großes Feld brenne. Durch den an flammenden Wind breite sich das Feuer schnell aus, welches bereits ein Silo erfasste. Zur Brandbekämpfung wurde neben den umliegenden Feuerwehren der Polizeihubschrauber gezielt zur Brandbekämpfung zum Einsatz gebracht.  So wurde dieser mit einem „Bumbi Bucket“ ausgestattet. Dabei handelt es sich um einen speziellen Wassersack welcher unterhalb des Hubschraubers montiert wird. Dieser kann im Flug an einer Wasserstelle (Fluss/Teich) mit 500l Wasser gefüllt und gezielt das Wasser über einer Brandstelle abwerfen. Im vorliegenden Fall konnten so mehrere Tausend Liter Wasser aus einer angrenzenden Kiesgrube aufgenommen, gezielt an für die Feuerwehr unzugänglichen Stellen abgeworfen und der Brand erfolgreich bekämpft werden.

Im Bereich der Teufelsmauer in Blankenburg kam gegen 12:00 Uhr ein Polizeihubschrauber der Landespolizei Thüringen zum Einsatz. Dieser rettete mittels Seilwinde einen an einer für Feuerwehr und Rettungsdienst unzugänglichen Stelle abgestürzten und schwerverletzten Wanderer  aus seiner hilflosen Lage.

Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Königerode – Am 07.07.2018 befuhren ein Kleintransporter und zwei Pkw hintereinander die Bundesstraße 242 zwischen Königerode und Landkreisgrenze zu Mansfeld- Südharz. Um 11:40 Uhr beabsichtigte der an zweiter Stelle fahrende Pkw VW eines 19 -jährigen Harzgeröders den vor ihm fahrenden Kleintransporter aus dem Salzlandkreis zu überholen. Beim Ausscheren beachtete er jedoch den bereits im Überholvorgang befindlichen Pkw Mercedes hinter sich nicht. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den drei Fahrzeugen in dessen Folge alle von der Straße abkamen. Der Pkw VW stieß gegen einen Baum und überschlug sich auf dem angrenzenden Feld. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer in seinem Pkw eingeklemmt und schwer verletzt. Er wurde durch die Feuerwehr befreit und mit einem Rettungshubschrauber in ein naheliegendes Krankenhaus geflogen.

Zur Verkehrsunfallaufnahme musste die Bundesstraße 242 für ca. drei Stunden voll gesperrt werden. Neben den Rettungskräften waren ein Funkwagen des Polizeireviers Harz, zwei Funkwagen des Polizeireviers Mansfeld- Südharz sowie der Polizeihubschrauber im Einsatz.

Verkehrsunfall mit vier schwerverletzten Personen

Quedlinburg – Am 07.07.2018 kam es gegen 22:00 Uhr auf der Landstraße 242 zw. Gernrode und Quedlinburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Pkw Mazda aus dem Landkreis Harz, besetzt mit vier Personen im Alter zwischen 22 und 26 Jahren, kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken kam der Pkw über die Gegenfahrbahn nach links von der Straße ab, stieß gegen einen Baum und überschlug sich auf dem angrenzenden Feld. Alle vier Insassen wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Widersprüche zum unfallverursachenden Fahrer. Da ferner nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Alkohol/Drogen eine Rolle spielten, wurde bei den zwei in Frage kommenden Fahrern eine Blutprobe entnommen. Der Pkw wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Zur Verkehrsunfallaufnahme musste die Landstraße 242 für ca. zwei Stunden voll gesperrt werden. Neben zwei Funkwagen des Polizeireviers Harz kamen sechs Rettungsfahrzeuge mit zwei Notärzten sowie die Feuerwehren Quedlinburg und Gernrode mit 23 Kammeraden zum Einsatz. Am heutigen Tag kam der Polizeihubschrauber zur Dokumentation der Unfallstelle zum Einsatz.

 


Feldbrand in Königerode

Feldbrand in Ströbeck

Verkehrsunfall in Königerode
Polizeihubschrauber mit „Bambi Bucket“

Impressum:

Polizeirevier Harz
Pressebeauftragter
Plantage 3 
38820 Halberstadt 
Tel: 03941/674 – 204  
Fax: 03941/674 – 130 
Mail: presse.prev-harz@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 8. Juli 2018 — 18:05
Highwaynews © 2017 Frontier Theme