PDLU: (Limburgerhof) Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter – Betrugsverfahren

Am Mittwoch, 02.09.2020, gegen 18:00 Uhr, gelang es einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter einen Angerufenen dazu zu bringen seinen Laptop zu starten und hierauf Zugriff zu nehmen. Nach einer gewissen Zeit wurde der Angerufene stutzig, beendete das Telefonat und schaltete den Laptop aus. Und tatsächlich: es wurde mehrfach unberechtigt versucht Geld von Bankkonten abzubuchen, was in zwei Fällen im insgesamt dreistelligen Eurobereich auch gelang. Die Konten wurden mittlerweile gesperrt und der Laptop zwecks „Bereinigung“ in ein Computerfachgeschäft gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt. Beachten Sie: Geben Sie in solch einer Situation keine privaten Daten z.B. Bankkonto- oder Kreditkartendaten sowie Zugangsdaten zu Online-Kundenkonten heraus. Gewähren Sie einem Unbekannten niemals Zugriff auf Ihren Computer, zum Beispiel durch Installation einer angeblichen Fernwartungssoftware.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Schifferstadt
Telefon: 06235-4950
E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 4. September 2020 — 14:59