WOB: Länderübergreifende Verkehrskontrollen an der Landesgrenze Niedersachsen Sachsen-Anhalt

Helmstedt, 18.01.2023, 13.00 Uhr bis 19.30

Am Mittwoch führte die Polizei im Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariates Helmstedt an der B1 in Helmstedt und der Magdeburger Straße in Grasleben und in Zusammenarbeit mit Beamten des Polizeireviers Haldensleben auf der Bundesautobahn 2, Alleringersleben und im Bereich Ingersleben sowie Irxleben (Sachsen-Anhalt) Verkehrskontrollen durch. Der Schwerpunkt der Kontrollen bezog sich auf die Kriminalitätsbekämpfung im Hinblick auf das Deliktsfeld Tageswohnungseinbrüche, jedoch wurde auch ein Augenmerk auf Ablenkung, Alkohol und Drogen im Straßenverkehr gelegt.

Im Zeitraum zwischen 13.00 Uhr und 19.30 Uhr wurden an den fünf Kontrollstellen insgesamt 180 Fahrzeugführer angehalten und diese sowie deren Fahrzeuge kontrolliert. Insgesamt wurden drei Strafanzeigen unter anderem wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie 34 Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen wegen verschiedener Verstößen geschrieben. Die Kontrollstellen im Bereich Helmstedt wurden durch das Hauptzollamt Braunschweig unterstützt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de