WOB: Einbruch und Einbruchsversuch in Wohnhaus – Zeugen gesucht

Wolfsburg, OT Ehmen, Siebsberg

13.01.2023, 12.00 Uhr – 16.01.2023, 13.00 Uhr

Wolfsburg, OT Ehmen, Wilshoop

11.01.2023, 16.00 Uhr – 15.01.2023, 18.35 Uhr

Schmuck und Bargeld erbeuteten Unbekannte bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Straße Siebsberg. Dabei nutzen die Täter die urlaubsbedingte Abwesenheit der Hausbesitzer aus, um in deren Domizil einzubrechen. Momentan sind Anzahl der Schmuckstücke und Summe des Gesamtschadens unbekannt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei gelangten die Unbekannten zwischen Freitagmittag 12.00 Uhr und Montagmittag 13.00 Uhr auf das Grundstück des Einfamilienhauses. An der rückwärtigen Gebäudeseite öffneten sie gewaltsam eine Terrassentür und gelangen so ins Innere des Gebäudes.

Anschließend betraten und durchsuchten sie sämtliche Räume nach Schmuck und Bargeld. Nachdem sie genügend Beute gemacht hatten, flüchteten sie unerkannt.

In einem weiteren Fall versuchten Unbekannte in der Straße Wilshoop während der mehrtägigen Abwesenheit der Hausbesitzer in deren Wohnhaus einzubrechen. Zwischen Mittwochnachmittag 16.00 Uhr und Sonntagabend 18.35 Uhr versuchten die Täter zwei Zugangstüren zu dem Einfamilienhaus gewaltsam zu öffnen. Nachdem die Türen ihren Versuchen jedoch standhielten ließen die Ganoven von ihrem Vorhaben ab und flüchteten unerkannt. Der angerichtete Schaden dürfte sich trotzdem auf etwa 5.000 Euro belaufen.

Bereits am Samstagnachmittag kam es zwischen 15.30 Uhr und 18.45 Uhr zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Straße Hühnerwinkel (wir berichteten). Abermals erbeuteten die unbekannten Einbrecher Schmuck in noch festzustellendem Wert.

In allen drei Fällen kann die Polizei einen Tatzusammenhang nicht ausschließen.

Die Ermittler hoffen darauf, dass Nachbarn Autofahrer oder Passanten verdächtige Personen bemerkt haben. Oft stellen Einbrecher auch unweit des Tatorts ein Fluchtfahrzeug ab, um möglichst schnell fliehen zu können. Möglicherweise ist ein ortsfremdes Fahrzeug Zeugen aufgefallen.

Sämtliche Hinweise zu den geschilderten Fällen nimmt das 2. Fachkommissariat der Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de