WOB: Portemonnaie auf Weihnachtsmarkt gestohlen – Polizei warnt vor Taschendieben

Wolfsburg, Porschestraße

21.11.2022, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Am Montagabend wurde einem 20 Jahre alten Wolfsburger das Portemonnaie aus der Hosentasche gestohlen, als er den Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone in der Innenstadt besuchte. Täterhinweise konnte er nicht geben.

Dies ist auch nicht ungewöhnlich, denn die Taschendiebe sind sehr geschickt und nutzen Situationen aus, in denen die Bestohlenen abgelenkt sind oder die Menschenmenge entsprechend groß und unübersichtlich ist. Zudem dauert der ganze Vorgang nur Sekunden. Taschendiebe werden selten auf frischer Tat erwischt, da sie oftmals in Gruppen agieren. Einer beobachtet, der zweite lenkt das Opfer ab, der dritte stiehlt und ein anderer verschwindet in der Menschenmenge.

Gerade Weihnachtsmärkte bieten sich für Taschendiebstähle an. Die Stimmung ist gut, es ist meistens viel Publikumsverkehr und die Besucherinnen und Besucher sind, gerade in kleineren Gruppen, abgelenkt.

Die Polizei rät deshalb,

– Wertsachen immer in möglichst verschlossenen Innentaschen zu
verwahren
– Im Gedränge besonders auf Taschen und Wertsachen zu achten
– Möglichst nur Geld für den tatsächlichen Bedarf bei sich zu
tragen
– Abstand zu Fremden zu halten und dies beim Anrempeln
einzufordern
– Bei Diebstahl einer Zahlungskarte diese unbedingt sofort sperren
lassen (Sperrnotruf 116 116)
– Anzeige bei der Polizei
– Überprüfung von Kontobewegungen
Weitere Informationen sind im Internet unter www.polizei-beratung.de zu finden

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de