WOB: Unfallflucht – Verursacher mit 2,87 Promille angetroffen

Wolfsburg, Oebsfelder Straße

19.11.2022, 16.40 Uhr

Am Samstagnachmittag beschädigte ein alkoholisierter 31 Jahre alter Skoda-Fahrer auf der Oebisfelder Straße Ecke Schulenburgallee beim Vorfahren den Golf eines 33-Jährigen aus dem Landkreis Gifhorn und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei einer späteren Kontrolle stellten die eingesetzten Beamten bei dem aus Südost-Europa kommenden Fahrer einen Atemalkoholwert von 2,87 Promille fest. An den Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

Der 33-Jährige befuhr mit seinem VW Golf die Oebisfelder Straße in Richtung Schlosskreuzung. An der Ecke zur Schulenburgallee wechselte der Golf-Fahrer auf die Linksabbiegespur, um in Richtung Allerpark abzubiegen. Der Skoda-Fahrer fuhr rechts neben dem Golf in Richtung Schlosskreuzung und touchierte diesen beim Vorbeifahren. Da der Fahrer des Skoda keinerlei Anzeichen machte stehen zu bleiben und offensichtlich Schlangenlinien fuhr, nahm der 33-Jährige die Verfolgung auf während sein Beifahrer die Polizei verständigte.

Zunächst fuhr der Skoda-Fahrer über die Berliner Brücke in Richtung Innenstadt, um am St-Annen-Knoten zu drehen und in die andere Richtung zu fahren. Auch dort bog er zunächst nach links auf die B188 ab, um gleich wieder zu drehen. Letztlich hielt der Skoda-Fahrer auf einem Parkplatz an der Berliner Brücke, wo er von den eintreffenden Polizeibeamten kontrolliert werden konnte. Der 31-Jährige stand offensichtlich erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 2,78 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet, die im Klinikum entnommen wurde. Der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel des 31 Jahre alten Fahrers wurden sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de