WOB: E-Scooter-Fahrer unter Drogeneinfluss und Mercedes Fahrer ohne Zulassung

Schöningen, Wochenende 04.-06.11.2022

Gleich drei Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss konnten Polizeibeamte des Einsatz- und Streifendienstes Schöningen am Wochenende aus dem Verkehr ziehen. Bereits am Freitag kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung ein Duo mit ihren E-Scootern auf der Herrenstr. in Schöningen. Beide männliche Fahrzeugführer wiesen starke Auffälligkeiten auf, die den Verdacht einer Drogenbeeinflussung begründeten. Ein Schnelltest gab schließlich Gewissheit, dass beide unter dem Einfluss von Marihuana standen.

Am frühen Sonntagmorgen fiel den Polizeibeamten ein Mercedes Benz durch einen besonders sportlichen Fahrstil und einer hohen gefahrenen Geschwindigkeit von Büddenstedt in Richtung Schöningen auf. Bei der Kontrolle im Hopfengarten wurde festgestellt, dass der in Sachsen-Anhalt lebenden 21-jährige Fahrzeugführer keine gültige Versicherung für den Mercedes nachweisen konnte. Eine Überprüfung ergab schließlich, dass die Zulassung des PKW, der mit litauischen Kennzeichen geführt wurde, bereits seit Sommer 2022 erloschen ist. Der Fahrzeugführer muss sich nun strafrechtlich wegen der fehlenden Versicherung verantworten.

Am Sonntagabend fiel eine 23-jährige Schöningerin mit ihrem E-Scooter auf, als diese verbotswidrig die Fußgängerzone befuhr. Bei der folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Roller über keine gültige Versicherungsplakette verfügt. Auch bei ihr stellten die Beamten eine Beeinflussung von Marihuana und Kokain fest. Allen drei E-Scooter-Fahrenden wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme entnommen und entsprechende Verfahren eingeleitet. Alle drei erwartet nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Schöningen
Burgplatz 2

Telefon: 05352/951050