WOB: Geschwindigkeitsmessung – 3 Fahrverbote

Wolfsburg, Heinrich-Nordhoff-Straße

28.10.2022, 22.00 Uhr – 22.30 Uhr

Am Freitagabend führte die Polizei Wolfsburg zwischen 22.00 Uhr und 23.30 Uhr auf der Heinrich-Nordhoff-Straße in Fahrtrichtung Fallersleben eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Insgesamt stellten die Beamten in 90 Minuten 13 Fahrzeugführer fest, die schneller als die erlaubten 50 km/h unterwegs waren.

Trauriger Spitzenreiter war ein Fahrzeugführer der mit 95 km/h gemessen wurde. Nach Abzug der Toleranz blieben 92 km/h vorwerfbare Geschwindigkeit.

Die bedeutet bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 42 km/h eine Geldbuße von 400 Euro, 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Der Zweitplatzierte wurde mit 93 km/h (90 km/h vorwerfbare Geschwindigkeit), der Drittplatzierte mit 86 km/h (83 km/h vorwerfbare Geschwindigkeit) gemessen. Dies bedeutet für beide Fahrzeugführer ein Bußgeld von 260 Euro, ebenfalls 1 Monat Fahrverbot und 1 Punkt in Flensburg.

Überhöhte Geschwindigkeit gehört weiterhin zu den häufigsten Unfallursachen. Die Polizei wird auch zukünftig Geschwindigkeitsmessungen durchführen, um dieser Unfallursache entgegenzutreten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de