WOB: Einbrüche in Fahrschulen – Polizei sieht Zusammenhang

Wolfsburg, OT Nordsteimke, Am Park

26.10.2022, 02.30 Uhr

Wolfsburg, OT Mörse, An der Lehmkuhle

26.12.2022, 04.55 Uhr

Die Polizei Wolfsburg registrierte innerhalb eines Tages zwei Einbrüche in Büroräume von Fahrschulen. Dabei waren die Täter in einem, Fall erfolgreich, im zweiten Falle blieb es beim Versuch, denn hier wurden die Täter gestört und flüchteten.

In der Straße Am Park in Nordsteimke zerstörten Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam die Glasfüllung der Eingangstür einer dort ansässigen Fahrschule und gelangten so ins Innere des Gebäudes. Hier durchsuchten sie Schubladen und Schränke vermutlich nach Bargeld oder Wertgegenständen. Da sie anscheinend keine sich lohnende Beute fanden verwüsteten sie die Räumlichkeiten und flüchteten. Eine Anwohnerin teilte den Beamten mit, dass sie am frühen Mittwochmorgen, so gegen 02.30 Uhr von klirrendem Glas wach geworden sei. Als sie nachschaute, sah sie zwei Personen vor der Fahrschule stehen, die auf ein Motorrad stiegen und davonfuhren. Eine Person war dunkel gekleidet, die zweite hatte eine neongrüne Jacke an. Beide Personen trugen keinen Helm. Wie hoch der hier angerichtete Schaden ist, wird derzeit ermittelt.

Der zweite Fall geschah nur zweieinhalb Stunden später in der Straße An der Lehmkuhle in Mörse. Hier versuchten gegen 04.55 Uhr unbekannte Täter ein Fenster zum Büroraum einer dort ansässigen Fahrschule zu öffnen. Eine Zeugin wurde durch Geräusche wach und bemerkte die Unbekannten. Als sie nachschaute fühlten sich die Täter gestört, ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Die Zeugin konnte noch mehrere Personen sehen, die in einen dunklen Pkw stiegen und davonfuhren.

Die Polizei geht davon aus, dass zwischen beiden Taten ein unmittelbarer Zusammenhang besteht und hofft auf Zeugen, die Hinweise zu beiden Fällen geben können. Zuständig ist das 2. Fachkommissariat der Polizei in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de