WOB: Überfall auf Kiosk – Maskierter Täter flüchtet unerkannt

Wolfsburg, Laagberg, Mecklenburger Straße 05.09.2022, 21.30 Uhr

Am Montagabend wurde ein Kiosk in der Mecklenburger Straße von einem maskierten und mit einem Messer bewaffneten Täter überfallen. Ein 25-jähriger Angestellter wurde glücklicherweise nicht verletzt. Der Räuber erbeutete Bargeld.

Am Montagabend betrat ein maskierter Täter den Kiosk in der Mecklenburger Straße. Sofort bedrohte der Unbekannte den 25-jährigen Angestellten mit einem Messer und forderte diesen auf, ihm das Geld aus der Kasse auszuhändigen. Der unter Schock stehende Mitarbeiter übergab das Geld an den Täter, der mittlerweile zu ihm hinter den Tresen gekommen war und ihn nach wie vor mit dem Messer bedrohte. Nach dem der Täter das Geld bekommen hatte, rannte er aus dem Geschäft und floh in Richtung der Straße Sachsenring.

Per Notruf verständigte der Angestellte die Polizei, welche umgehend mit mehreren Streifenwagen zum Tatort fuhr und intensive Fahndungsmaßnahmen einleitete. Die Fahndung verlief negativ.

Der Täter soll etwa 25 Jahre alt und geschätzt 1,85 bis 1,90 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine schlanke Figur, war dunkel gekleidet und maskiert.

Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Telefonnummer 05361/4646-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de