WOB: Räuber bedrohen Angestellte eines Hotels – Polizei sucht Zeugen

Wolfsburg, Stadtmitte, Rathausstraße

02.09.2022, 22.20 Uhr

Am Freitagabend kam es zu einem Raub in einem Hotel in der Rathausstraße in Wolfsburg, an dem insgesamt drei maskierte Täter beteiligt waren. Unter Bedrohung einer Angestellten mittels Messer und einer Art Schlagstock erlangten die Täter ein Handy, ein Portemonnaie und flüchteten unerkannt. Verletzt wurde niemand.

Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen verschafften sich unbekannte Täter am Freitagabend Zutritt zu dem Hotel, in dem sie die Tür eines Nebeneinganges aufbrachen. In dem Gebäude betraten sie zunächst einige Räume und entwendeten verschiedene Getränke, die sie in eine mitgeführte Tasche steckten. Als sie auf eine Angestellte trafen, bedrohte ein Täter diese mit einem schlagstockähnlichen Gegenstand, während der andere Täter unter Vorhalt eines Messers Geld von der geschockten Frau verlangte. Unter weiterer Bedrohung mit dem Messer wurde die Mitarbeiterin aufgefordert, dem Täter den Tresor zu zeigen. In der Zwischenzeit entwendete der andere Täter Portemonnaie und Handy aus der Handtasche der Angestellten.

In einem günstigen Moment gelang es der Frau wegzurennen und sie versuchte, ihre Kollegen zu warnen. Ehe ein im Eingangsbereich sitzender Mitarbeiter reagieren konnte, sah er sich den maskierten Tätern gegenüber. Unter massiver Bedrohung mit dem Messer wurde der Angestellte aufgefordert, den Tätern den Tresor zu zeigen. Als sie bemerkten, dass dies nicht erfolgreich sein würde, verließen die Täter fluchtartig das Gebäude.

Ein weiterer Mitarbeiter ergriff einen Ständer und nahm die Verfolgung der Flüchtenden in Richtung Siemensstraße auf. Dabei konnte er erkennen, dass sich zu den beiden Räubern eine weitere Person gesellt hatte. Als das Trio die Verfolgung bemerkte, drehte sich einer der Täter um und ging mit einem Messer drohend auf den Hotelangestellten zu. Dieser hielt beherzt den Ständer zu seinem Schutz hoch, woraufhin die Täter erneut die Flucht ergriffen und in Richtung Schillerteich liefen.

Von den Angestellten wurde glücklicherweise niemand körperlich verletzt. Vorsorglich wurde für die unter Schock stehende Mitarbeiterin ein Rettungswagen angefordert, in dem diese ambulant behandelt wurde.

Die Ermittler des 2. Fachkommissariates erhoffen sich nun Hinweise von Zeugen, die sich zur Tatzeit in der Nähe des Hotels oder der Fluchtrichtung aufgehalten haben und die Hinweise auf eine oder mehrere Personen geben können, die sich auffällig verhalten haben.

Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361/4646-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de