WOB: 25-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis auf geklautem Motorroller unterwegs – Fahrer leistete Widerstand

Am Montagnachmittag war ein 25-jähriger Wolfsburger auf einem als gestohlen gemeldeten Motorroller unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein auf der Straße Am Mühlengraben unterwegs. Der Fahrer entzog sich kurzfristig den polizeilichen Maßnahmen und leistete Widerstand.

Am frühen Montagnachmittag fiel einer Funkstreifenbesatzung der Rollerfahrer an der Straße Am Mühlengraben auf. Bei einer Kontrolle des Fahrzeugs bemerkten die Beamten, dass das Kennzeichen nicht zu dem Zweirad passte und das Zündschloss darüber hinaus offensichtlich manipuliert worden war. Ermittlungen ergaben, dass der Roller vor wenigen Tagen als gestohlen gemeldet worden war. Nach seinen Personalien befragt, gab der 25-Jährige zunächst einen falschen Namen an.

Als der Wolfsburger für weitere Maßnahmen der Dienststelle zugeführt werden sollte, flüchtete er kurz vor Erreichen des Streifenwagens. Nach einer kurzen fußläufigen Verfolgung konnte der Wolfsburger in einem Gebüsch im Kiebitzweg angetroffen werden. Dort weigerte er sich beharrlich herauszukommen. Beim Herausziehen des 25-Jährigen wehrte dieser sich erheblich, so dass er mittels einfacher körperlicher Gewalt auf auf den Boden gebracht werden musste. Dabei wurde der junge Mann leicht verletzt. Dem Wolfsburger wurden Handfesseln angelegt und er wurde zur Dienststelle gefahren.

Bei einer anschließenden Durchsuchung wurden Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Der Wolfsburger gab an Drogen konsumiert zu haben, so dass eine Blutentnahme angeordnet und im Klinikum entnommen wurde.

Zudem wurde bei einer Überprüfung festgestellt, dass der 25-Jährigen keinen Führerschein besitzt und ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Nach Zahlung der Geldstrafe wurde der Wolfsburger entlassen.

Gegen den jungen Mann wurde verschiedene Ordnungswidrigkeiten- und Strafanzeigen gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de