POL-WOB: Verkehrskontrollen im Stadtgebiet – Viele Verstöße festgestellt

Wolfsburg,

13.10.2021 bis 14.10.2021

Bei Verkehrskontrollen im gesamten Stadtgebiet stellten die kontrollierenden Polizeibeamten am Mittwoch und Donnerstag eine Vielzahl an Verstößen fest. Geschwindigkeitsverstöße und Ablenkung sind häufige Unfallursachen. Vorrangiges Ziel der Verkehrssicherheitsarbeit ist es, die Anzahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren und die Unfallfolgen zu minimieren.

So wurden in dem Kontrollzeitraum 16 Pkw-Fahrer angehalten, die während der Fahrt ihr Handy nutzten. 11 Fahrzeugführer waren nicht angeschnallt. Acht Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden festgestellt.

Auf der K114 in Höhe des Entsorgungszentrums wurden fünf Fahrer erwischt, die sich nicht an die vorgeschriebenen Überholverbote hielten. Auf der Straße, auf der es auch vermehrt zu Wildunfällen kommt, waren 11 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Spitzenreiter war ein Fahrer mit gemessenen 101 km/h auf der mit 70 km/h Höchstgeschwindigkeit beschilderten Strecke. Hinzu kommen 25 kleinere Verstöße, wie das Nichtmitführen von Führerscheinen und Verbandskasten sowie ein Pflichtversicherungsverstoß.

Die Polizei wird weiterhin vermehrt Kontrollen durchführen, um die Anzahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren und die Unfallfolgen zu minimieren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de