Wolfsburg POL-WOB: Pkw-Fahrer entzieht sich Kontrolle – Verfolgung endet in Hauswand – 26-jähriger Polizeibeamter verletzt

Wolfsburg (ots)

Schöningen, Büddenstedter Straße

Hötensleben, Poststraße Ecke Schulstraße 04.10.2021, 20.03 Uhr

Die Verfolgungsfahrt eines flüchtenden Pkw-Fahrers endete am Montagabend an einer Hauswand in der Poststraße in Hötensleben, nachdem sich ein Passat-Fahrer in der Büddenstedter Straße in Schöningen einer Verkehrskontrolle entzog. Zuvor war der Pkw-Fahrer auf eine Polizeibeamtin zugefahren, die ihn anhalten wollte und sich gerade noch rechtzeitig durch einen Sprung in Sicherheit bringen konnte. Bei der Verfolgung bremste der flüchtende Fahrer in einer Kurve so stark ab, dass der hinter ihm fahrende Streifenwagen mit dem Passat kollidierte und beide in eine Hauswand fuhren. Der Passat-Fahrer konnte die Fahrt fortsetzen; am Streifenwagen entstand Totalschaden. Bei dem Unfall wurde ein 26-Jähriger Polizeibeamter verletzt und musste in der Klinik in Helmstedt behandelt werden. Er ist aktuell nicht dienstfähig. Das Haus ist schwer beschädigt, die Bewohner unverletzt. Die Überprüfung der Statik dauert an. Während der Verfolgung wurden nach bisherigen Ermittlungen keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Am Montagabend fiel einem Polizeibeamten in seiner Freizeit ein verdächtiges Fahrzeug in der Hoiersdorfer Straße auf. Er verständigte die Beamten der Dienstelle Schöningen, die umgehend erschienen. Die Streifenbesatzung fuhr hinter dem Passat her und gab eindeutige Anhaltesignale. Der Fahrer wendete sein Fahrzeug und wollte in die Moltkestraße abbiegen. Die Beifahrerin des Streifenwagens stieg aus, um den Pkw-Fahrer zum Anhalten zu bewegen. In diesem Moment gab er Gas und fuhr auf die Beamtin zu. Nur durch einen beherzten Sprung zur Seite konnte ein Zusammenstoß vermieden werden. Die Beamtin wurde nicht verletzt.

Der 26-Jährige nahm nun allein die Verfolgung auf und forderte zeitgleich Unterstützung an. Der Passat-Fahrer flüchtete mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Hötensleben. Vor einer 90 Grad Kurve in der Poststraße in Hötensleben bremste der flüchtende Pkw-Fahrer plötzlich sehr stark ab. Der folgende Streifenwagen bremste ebenfalls, konnte eine Kollision mit dem Fluchtfahrzeug aber nicht mehr verhindern. Durch diese Kollision wurden beide Fahrzeuge in ein angrenzendes Haus geschoben. Der Passat-Fahrer konnte seine Flucht fortsetzen; der Streifenwagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Eine Fahndung der nun eingetroffenen Unterstützungskräfte nach dem Fahrer verlief negativ. Der Polizeibeamte wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und musste durch einen Rettungswagen in die Klinik in Helmstedt gefahren werden. Er ist bis auf Weiteres nicht dienstfähig.

An dem Haus entstand erheblicher Sachschaden. Zur Überprüfung der Statik wurde ein Sachverständiger des THW hinzugezogen. Die Hausbewohner wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch das Polizeirevierkommissariat Oschersleben. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an. Des Weiteren wurde eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr durch die Beamten des Polizeikommissariates Schöningen gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de