Wolfenbüttel : Polizeipressemeldung vom Freitag, 24. Juni 2022:

Wolfenbüttel: Brand des Dachstuhls eines Mehrfamilienhauses

Donnerstag, 23.06.2022, gegen 22:45 Uhr

Am Donnerstagabend geriet gegen 22:45 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Brückenbach, Wolfenbüttel, in Brand. Durch die am Brandort eintreffenden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr konnten alle Bewohner des Hauses evakuiert werden, so dass keine Personen verletzt worden sind. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, der Dachstuhl brannte jedoch fast vollständig herunter. Glücklicherweise konnte ein Übergreifen des Feuers auf das unmittelbar angrenzende Nachbarhaus durch die Feuerwehr verhindert werden. Das brandbetroffene Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar, zum entstandenen Sachschaden können ebenfalls noch keine Angaben gemacht werden. Im Einsatz waren neben der Polizei rund 80 Einsatzkräfte verschiedenster Feuerwehren. Weiterhin befand sich der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen am Ort. Noch in der Nacht haben die Spezialisten der Polizei die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache aufgenommen.

Bereits am Dienstagmorgen war ebenfalls der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Brückenbach gekommen. Auch hier war der Dachstuhl komplett zerstört worden. Nach einer ersten Einschätzung war Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft zur Feststellung der Brandursache, auch unter Hinzuziehung eines Sachverständigen, dauern weiterhin an. Ein möglicher Zusammenhang der Brände ist ebenfalls Teil der Ermittlungen der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 – 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de