Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 28. Oktober 2020:

Wolfenbüttel: Lack eines Autos zerkratzt

Dienstag, 27.10.2020, zwischen 02:30 Uhr und 12:00 Uhr

Unbekannte Täter zerkratzten am Dienstag, zwischen 02:30 Uhr und 12:00 Uhr, den Lack eines zum Parken in der Fischerstraße abgestellten Audi A7. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 2500 Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Geschwindigkeitskontrolle, 23 Autofahrer zu schnell unterwegs

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit führte die Polizei am Dienstag, zwischen 14:30 Uhr und 17:30 Uhr eine dreistündige Geschwindigkeitsmessung in der 30 km/h Zone in der Campestraße in Wolfenbüttel durch. Insgesamt passierten 309 Fahrzeuge die Messstelle. Hiervon waren 23 Autofahrer schneller als die erlaubten 30 km/h unterwegs. Elf Autofahrer waren zwischen 10 und 15 km/h zu schnell, fünf fuhren zwischen 16 und 20 km/h, vier zwischen 21 und 25 km/h und zwei zwischen 26 und 30 km/h zu schnell. Ein Autofahrer passierte die Messstelle gar mit 80 km/h. Die drei schnellsten Autofahrer haben neben einem Bußgeld und Punkten in Flensburg auch ein Fahrverbot zu erwarten. Die Geschwindigkeitskontrollen werden fortgesetzt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 – 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de