Wolfenbüttel: 33-jähriger Mann nach Schlägen auf den Kopf schwer verletzt

Donnerstag, 22.10.2020, gegen 16:30 Uhr

Ein 33-jähriger Mann ist am Donnerstagnachmittag in Wolfenbüttel, Lange Straße, in Höhe der dortigen Tankstelle, am Verbindungsweg zu einer Kleingartenanlage an der Bahnanlage, nach Schlägen auf den Kopf schwer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen ist es vermutlich zwischen dem Verletzten und einem weiteren Mann zu Streitigkeiten gekommen. Im Verlauf dieser Streitigkeiten ist dem 33-Jährigen mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf geschlagen worden. Der bislang unbekannte, mutmaßliche Täter ist dann vermutlich mit einem Fahrrad in unbekannte Richtung davongefahren. Der Verletzte hat im weiteren Verlauf die Tankstelle aufgesucht und hier dann die Polizei und den Rettungsdienst informiert. Der 33-Jährige musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum möglichen Streit oder zu dem unbekannten Mann geben können. Telefon: 05331 / 933-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 – 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de