WHV: Pressebericht des PK Jever vom 20.01.2022 – 22.01.2022

Verkehrsunfallflucht: -Sande- Auf dem Parkplatz des Nordwestkrankenhauses Sanderbusch kam es am Freitag den 20.01.2023 in der Zeit von 07:30 Uhr bis 14:15 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Die Geschädigte hatte ihren Pkw zur Unfallzeit in einer Parkbucht abgestellt und fand ihren Wagen bei Rückkehr beschädigt vor. Vermutlich geschah der Unfall im Rahmen des Aus/-Einparkens.

Des Weiteren kam es in der Hauptstraße 38 in Sande zu einer Verkehrsunfallflucht. Hier wurde der Außenspiegel des am Fahrbahnrand abgestellten Bus/Transporter der Gemeinnützigen Gesellschaft für Parität und Sozialarbeit beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Jever unter der Tel: 0446192110 in Verbindung zu setzen.

Körperverletzung Eishalle Sande: -Sande- Am 20.01.2023, vermutlich gg. 21:00 Uhr, kam es auf der Eislauffläche der Eishalle Sande zu einer Körperverletzung. Hierbei sollen vier männliche Personen nach vorherigen verbalen Streitereien auf zwei Jugendliche eingeschlagen habe. Nachdem unbeteiligte Besucher der Eishalle den Opfern zu Hilfe kamen, entfernten sich die vier Täter vom Tatort. Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Jever unter der Tel: 0446192110 in Verbindung zu setzen.

Brand eines Wohnanhängers: -Wangerland- Am 20.01.2023 um 22:45 Uhr wird über die Leistelle der Feuerwehr der Brand eines Wohnanhängers auf einem Lagerplatz der Biogasanlage in Wüppelser Altendeich im Wangerland mitgeteilt. Der Wohnwagen diente dort als Aufenthaltsraum und wurde im Zuge des Brandes komplett zerstört.

Brand eines Pkw: – Schortens- Am 21.01.2023, gg. 03:20 Uhr, kommt es in der Johann-Gerriets-Straße zum Brand eines Pkw. Der Wagen war auf einer Hofzufahrt vor einem Wohnhaus abgestellt und wurde total zerstört. Im Zuge der Brandentwicklung wurde auch das angrenzende Wohnhaus beschädigt. Die Brandursache ist bisher unklar.

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin: -Jever- Am Samstag 21.01.2023, gg. 16:20 Uhr, kam es an der Bahnhofstraße in Höhe der dortigen Überquerungshilfe zu einem Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine 59-jährige Radfahrerin von einem Pkw erfasst. Die Radfahrerin hatte zuvor die Fahrbahn der Bahnhofstraße überquert ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Bei dem anschließenden Zusammenstoß mit dem Pkw zog sie sich leichte Verletzungen an der Schulter zu.

Trunkenheit im Straßenverkehr:

Am Samstagabend 21.01.2023 um 18:56 Uhr wurde der Polizei eine Pkw Fahrerin gemeldet, welche unter Alkoholbeeinflussung mit ihrem Pkw unterwegs sein soll. Die 42-jährige Fahrzeugführerin konnte durch eine Streifenwagenbesatzung angehalten und kontrolliert werden. Bei der Kontrolle wurde Atemalkohol festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,12 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein beschlagnahmt.

Sachbeschädigungen an Pkw – Jever- und -Schortens/Grafschaft- In der Zeit von Freitag 20.01.2021 15:30 Uhr bis Samstag 21.01.2023 14:00 Uhr kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw in der Innenstadt von Jever. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz Kostverloren abgestellt. Hierbei wurde ein Hinterreifen zerstochen und vermutlich gegen die Fahrertür getreten. Am 20.01.2023 in der Zeit von 03:00 Uhr bis 04:00 Uhr kam es in Schortens / Grafschaft zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Hierbei wurde vermutlich ein Feuerwerkskörper eingesetzt, welcher die Heckscheibe und den Kofferraum beschädigten. Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Jever unter der Tel: 0446192110 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215