WHV: Pressemeldung der Polizei Jever für das Wochenende 06.-08.01.2023

Polizei- und Feuerwehreinsatz im Seniorenbetreuungsheim

Am Samstag, den 07. Januar, gegen 10:50 Uhr, löste der Brandmeldealarm in einem Heim für Betreutes Wohnen in Jever aus. Auf Grund der Tatsache, dass es auch zu einer Rauchentwicklung aus dem Gebäude kam, wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei zum Einsatzort entsandt. Die Retter konnte vor Ort relativ schnell feststellen, dass ein Geschirrhandtuch, welches beim Kochen auf dem Herd gelegen hat, angebrannt ist. Zu einem offenen Brand oder gar einem Gebäudeschaden ist es nicht bekommen. Die beiden Bewohner der betroffenen Wohnung wurden vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Das Heim für Betreutes Wohnen und das darüber befindliche Alten- und Pflegeheim konnten nach kurzem Durchlüften wieder uneingeschränkt genutzt werden.

Kurioser Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall der Kategorie „kurios“ kam es bereits am 03. Januar. Zur Mittagszeit befuhr ein Lkw eines Entsorgungsbetriebes die Straße „Neumannsweg“ in Schortens. Während des Wiederabsetzens einer geleerten Mülltonne kommt es offensichtlich zu einem Zusammenstoß zwischen der Mülltonne und einem vorbeilaufenden 15jährigen Fußgänger. Der 15jährige Fußgänger stürzt und zieht sich Gesichtsverletzungen zu. Des Weiteren werden seine getragenen Kopfhörer beschädigt. Ein angeforderter Rettungswagen verbringt den Jugendlichen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Auch wenn die genauen Umstände des Unfallgeschehens noch ermittelt werden müssen, wird gegen den Lkw-Fahrer ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215