WHV: Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahles von Kompletträdern, Zwei Tatverdächtige und ein Fahrzeug mit mutmaßlichen Diebesgut konnten in Tatortnähe festgestellt werden.

In der Nacht zum 28.12.2022 teilte ein Securitymitarbeiter über Notruf mit, dass er auf einem Firmengelände in Zetel/Collstede bei seiner nächtlichen Runde zwei männliche Personen auf dem Gelände festgestellt habe. Er habe sich den beiden Personen gegenüber als Security erkenntlich gemacht, woraufhin diese vom Gelände geflüchtet seien. Bereits zwei Nächte zuvor ist es auf demselben Gelände zu einem Diebstahl von Kompletträdern gekommen. Hier stellte der Mitarbeiter ebenfalls einen Diebstahl fest. Ein Pkw stand noch auf einem Wagenheber. Die Reifen fehlten jedoch. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung wurden die beiden aus Bremen stammenden Personen fußläufig auf der Westersteder Straße angetroffen und zunächst festgenommen. Fast zeitgleich wurde auf einem in der Nähe befindlichen Gehöft ein abgestellter Pkw aus Bremen festgestellt. Im Pkw wurde ein kompletter Satz Reifen festgestellt. Zudem waren an dem Pkw zuvor entwendete Kennzeichen angebracht. Im Anschluss an die getroffenen Maßnahmen wurden beide Personen wieder entlassen.

Am Morgen des gleichen Tages wird von einem Zeugen ein verdächtiges schwarzes Fahrzeug aus Bremen, welches in der Nähe des noch abgestellten Pkw mit den Reifen umherfährt, mitgeteilt. Im Rahmen einer Fahndung konnte das Fahrzeug mit dem vom Zeugen genannten Kennzeichen in Varel angetroffen und kontrolliert werden. Im Pkw wurde auf dem Beifahrersitz einer der o. g. Beschuldigten festgestellt. Bei einer Überprüfung des Fahrers wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und er zudem zur Festnahme ausgeschrieben ist. Gegen die Beschuldigten wurden Strafverfahren wegen Verdachtes des gewerbsmäßigen schweren Diebstahles eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215