WHV: Polizei Varel beschlagnahmt knapp 2.000 Ecstasy-Tabletten und nimmt einen 22-Jährigen aus Bockhorn vorläufig fest

Am Donnerstagnachmittag, 08.12.2022, hatten aufmerksame Beamte des Hauptzollamtes Oldenburg (Abt. WHV) den richtigen ‚Riecher‘ und kontrollierten einen 22-Jährigen aus Bockhorn, der zu der Zeit in der NordWestBahn unterwegs war.

Im Rahmen dieser Kontrolle fanden die Beamten in dem mitgeführten Rucksack einen Beutel mit ca. 1.500 Ecstasy-Tabletten und schalteten sogleich die Polizei in Varel mit ein.

Auf dieser Grundlage konnten die Ermittler auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg durch richterliche Anordnung im Anschluss der erfolgreichen Kontrolle die Wohnung des 22-Jährigen in Bockhorn durchsuchen.

Im Verlauf dieser Wohnungsdurchsuchung unter Einbeziehung der Kräfte des Zolls wurden weitere Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmen.

In der Summe wurden weitere 500 Ecstasy-Tabletten, ca. 10 Gramm Kokain und ca. 100 Gramm Marihuana beschlagnahmen.

„Das außerdem in großen Mengen aufgefundene Verpackungsmaterial erhärtet bei der Menge den dringenden Tatverdacht des Handeltreibens“ erklärt Andrea Papenroth, Leiterin des Kriminal- und Ermittlungsdienstes und lobt die gute Zusammenarbeit, bei der alles Hand in Hand und reibungslos ablief: „Die tolle Zusammenarbeit führte schließlich zum Erfolg!“

Gegen den 22-Jährigen leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Handels in nicht geringer Menge mit Betäubungsmitteln ein.

Der Bockhorner wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Oldenburg nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen auf Grund fehlender Haftgründe entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215