WHV: Verkehrsunfallflucht nach Verfolgungsfahrt

Am 04.10.2022 um 22:30 Uhr befuhren Polizeibeamte des Einsatz- und Streifendienstes Wilhelmshaven mit ihrem Dienstfahrzeug den Mühlenweg, als ihnen ein Fahrzeug mit offensichtlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit auffiel. Die Beamten entschlossen sich daher, eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Sie forderten den Fahrer des Fahrzeugs unter Verwendung des Blaulichts und mittels Haltesignal auf, sein Fahrzeug zu stoppen. Dieser ergriff daraufhin mit seinem Fahrzeug die Flucht.

Während der Verfolgungsfahrt und unter Missachtung der Anhaltesignale und etwaiger Verkehrsvorschriften verunfallte der polnische PKW-Fahrer schlussendlich in der Kreuzung Bismarckstraße/Gökerstraße und kam zum Stillstand.

Als der 41-jährige Fahrer seine Fahrertür öffnete, nahmen die Polizeibeamten einen Alkoholgeruch war. Zudem fielen mehrere Bierdosen beim Aussteigeversuch aus dem Fahrzeuginneren auf die Straße. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille, zudem war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Die Ampelanlage im Kreuzungsbereich fiel komplett aus und wurde durch die Technischen Betriebe Wilhelmshaven abgesichert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215